Nexus 6: Möglicher Preisrahmen und noch in diesem Monat

Android L Nexus Header

Das neue Nexus-Lineup kommt, das ist keine Frage, bald. Jetzt betritt auch das Wall Street Journal die Gerüchteküche und Paul O’Brien hat mal wieder neue Informationen für uns, die vor allem den Preis betreffen.

Das Nexus 6 und das Nexus 9 kommen mit großen Schritten auf uns zu und dürften in der kommenden Woche dann auch endlich vorgestellt werden. Es gab einige Gerüchte zu einem möglichen Datum, laut Paul O’Brien soll es jetzt aber am 15. Oktober, als kommenden Mittwoch, soweit sein. An diesem Tag soll aber keines der beiden Geräte im Play Store landen. Das wird dann erst ein paar Tage später passieren. Wobei das Tablet vor dem Smartphone verfügbar sein könnte. Das ist derzeit aber auch vielmehr eine Vermutung.

„Google this month expects to release its largest smartphone, intensifying competition in the fast-growing market for super-sized mobile devices known as phablets, according to three people familiar with the situation.“ WSJ

Das Wall Street Journal unterstützt die aktuellen Gerüchte jedenfalls noch mal, auch dort hat man gehört, dass Google in diesem Monat zusammen mit Motorola das Shamu auf den Markt bringen möchte. Das ist der interne Name für das Gerät. Es soll sich dabei wie erwartet und ein sehr großes Gerät, das bis dato größte der Nexus-Reihe, handeln. Aber das wissen wir ja bereits.

Interessant ist auch ein Tweet zum Preis des Nexus 6. Das Gerät soll nicht mehr als 450, aber auch auf keinen Fall 300 Britische Pfund kosten. Wir haben hier also einen Rahmen von 380 bis 570 Euro. Logisch wäre daher also ein Preis von 499 Euro, den man zum Beispiel auch für das neue Moto X hinlegt.

Es sieht jedenfalls so aus, als ob das neue Nexus deutlich teurer werden wird und die 350 Euro des Nexus 5 erst mal Geschichte sind. Über 400 wird man hinlegen müssen, ich denke aber auch, dass der Preis die 500 nicht knacken wird. Größer, schneller, teurer, das scheint aktuell die Beschreibung für das neue Nexus 6 zu sein. Eine Mini-Version soll es übrigens (erst mal) nicht geben, auch da ist sich Paul O’Brien sicher. Wer also in diesem Jahr auf das neue Nexus-Smartphone umsteigen möchte, wird mit der Größe leben müssen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.