Nikon stellt drei Kompaktkameras mit 1-Zoll-Sensor vor

Die neuen Modelle sind eine Antwort auf Kameras wie die Sony RX-100 iv, die zwar sehr kompakt ist, aber dennoch viel zu bieten hat. So haben auch die Nikon Kameras 4K Videoaufzeichnung bei 30 fps mit an Bord. Die Auflösung beträgt bei allen drei Geräten 20,8 Megapixel, ein optischer Bildstabilisator ist ebenfalls vorhanden und Serienbilder werden mit 60 Bildern pro Sekunde geschossen.

Nikon DL24-85 f/1.8-2.8
Nikon DL24-85 f_1.8-2.8

  • Kostenpunkt: 770 Euro
  • Farben: Schwarz und Silber
  • Objektiv mit einer Lichtstärke von f/1.8 bis f/2.8
  • Optischer Zoom mit einem Faktor von 3,6
  • Eingebauter Blitz
  • Kein eingebauter Sucher (Aufstecksucher ist separat erhältlich)
  • OLED-Display mit über einer Million Bildpunkten

Nikon DL18-50 f/1.8-2.8

Nikon DL18-50 f_1.8-2.8

  • Preis: 960 Euro
  • integrierter Blitz
  • kein Sucher (Aufstecksucher ist separat erhältlich)
  • laut eigener Aussage das Lichtstärkstes Objektiv aus eigener Herstellung
  • Objektiv mit Nanokristallvergütung für gute Ergebnisse auch bei Gegenlicht
  • integrierte Perspektivkorrektur

Nikon DL24-500 f/2.8-5.6

Nikon DL24-500 f_2.8-5.6

  • fällt mit 1.050 Euro ins Gewicht
  • 21 facher optischer Zoom
  • integrierter Blitz
  • deutlich größer als die beiden anderen Modelle
  • Objektiv mit einer Lichtstärke von f/2.8 bis f/5.6
  • OLED-Sucher mit über zwei Millionen Pixeln

Alle Modelle lassen sich durch SnapBridge und Bluetooth mit dem Smartphone oder Tablet verbinden, was die Synchronisation der Aufnahmen ermöglicht. Außerdem kann dadurch das mobile Endgerät als Fernbedienung genutzt werden.

Quelle Netzwelt

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.