Nintendo Switch: Virtuelle Konsole ist noch nicht entschieden

Nintendo Switch

Nintendo hat sich wohl noch gar nicht entschieden, ob und falls ja welche virtuelle Konsole die Nintendo Switch bekommen könnte.

Die Nintendo Switch ist nun seit gut drei Monaten erhältlich und kurz vor der E3-Pressekonferenz, bei der das neue Super Mario im Fokus stehen wird, wurde nun auch bekannt, dass Nintendo bei der virtuellen Konsole noch keine Entscheidung getroffen hat. Ob man eine solche anbieten und Spiele für eine virtuelle Konsole verkaufen möchte, sei laut Nintendo noch nicht entschieden.

In einer Stellungnahme gegenüber Polygon betonte Nintendo erneut, dass man im Moment nichts dazu zu sagen hat. Die meisten Meldungen beruhen auch eher auf Vermutungen und Spekulationen. Falls Nintendo also eine virtuelle Konsole für die Switch plant, und davon gehen viele aus, dann werden wir diese vielleicht auch erst kommendes Jahr sehen. Es spricht wenig für einen Release in diesem Jahr.

Ich persönlich hatte ein bisschen die Hoffnung, dass die virtuelle Konsole für die Switch die Gamecube-Spiele, inklusive Super Mario Sunshine, mitbringen wird und man diese am 13. Juni vorstellt. Danach sieht es momentan aber nicht aus.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.