HMD Global sichert sich Namensrechte an Asha-Serie

HMD baut die Marke Nokia seit geraumer Zeit wieder massiv auf. Nun sichert man sich die Namensrechte an den ehemaligen Nokia „Asha“.

Kauft sich ein Konzern Namensrechte hinzu hat das schon was zu bedeuten. Jetzt geschehen mit dem Namen der damaligen Nokia „Asha“-Geräte. Damals waren das günstige Feature-Phones von Nokia. Von Microsoft dann eingestampft zugunsten ihrer preiswerten Lumia-Reihe.

Asha: Wiederauflage von HMD Global?

Nun sichert sich HMD Global, der Konzern der derzeit hinter der Marke Nokia steht und diese massiv aufbaut, diesen Namen. Ein Deal zwischen Microsoft und HMD Global dazu ist nicht bekannt, die Übertragung der Rechte geht aus einem Eintrag bei dem Amt der Europäischen Union für Geistiges Eigentum EUIPO (European Union Intellectual Property Office) hervor.

Dieser Name lässt sich nun folgendermaßen nutzen:

Computer software platform used in mobile telephones and Smartphones ; mobile phones and smartphones.

Wireless communication services namely for computer software used in mobile telephones and smartphones

Auf Deutsch: Als Bezeichnung für ein Betriebssystem (mobil) oder ein Smartphone. Was man nun vorhat mit dem Namen muss die Zukunft zeigen. Nachdem das Nokia 3310 sehr erfolgreich lief, würde ich mir eine günstige Serie an Android One Geräten wünschen, die eine physische Tastatur bieten. Genau wie die Marke „3310″ dürfte „Asha“ noch positiv belegt sein und so den einen oder anderen neugierig machen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.