Nokia: Die Zukunft liegt bei Foxconn

Nokia Neu Logo Header

Nächstes Jahr wird mit Nokia ein alter Bekannter zurück auf den hart umkämpften Smartphone-Markt treten. Doch die Zukunft sieht anders aus, als das viele jetzt vielleicht hoffen. Treibende Kraft ist Foxconn.

Die Marke Nokia genießt auch heute noch einen hervorragenden Ruf, wenn es um Verarbeitung, Materialwahl und durchaus auch Innovationen geht. Geräte, die man nicht zerstören kann, Kameras in Smartphones, die die besten in ihrer Klasse sind, all das sind Punkte, für die Nokia immer noch bekannt ist.

Doch die Zeiten haben sich geändert und die Mobilfunksparte gehört jetzt Microsoft, wo man ein Budget-Smartphone nach dem anderen auf den Markt wirft. Die Hoffnung von Microsoft: In Zukunft mit der Marke „Lumia“ eine neue und bessere Marke aufzubauen. An „Nokia“ hatte man kein Interesse.

Gleichzeitig wollte man aber auch nicht, dass Nokia hier ein Konkurrent wird und hat daher die Bedingung auferlegt, dass man bis 2016 keine Smartphones bauen darf. Doch diese Zeit ist bald um und Nokia hat bereits angekündigt, dass man zurück möchte. 2016 wird ein spannendes Jahr für die Finnen.

Doch das Nokia, welches mit Carl Zeiss die Smartphone-Kamera bastelt und sich irgendwie abheben möchte, existiert nicht mehr. Vor uns steht im Grunde ein neues Unternehmen, von dem wir noch nicht wissen, wie gut die Geräte am Ende sein werden. Wobei, das N1, das erste Tablet, kam ganz gut an.

Trotzdem wird die Planung bei Foxconn in China stattfinden. Wie viel Nokia in diesen Smartphones stecken wird, ist also noch völlig offen. Man wird aber am Anfang den Vorteil haben, dass viele Menschen mit Nokia etwas Positives verbinden werden. Immerhin war man ja auch mal die Nummer 1.

Es sieht aber auch ganz so aus, als ob das Interesse erst mal Ländern wie China, Indien und Teilen Europas (vermutlich nicht Deutschland) gilt und man dort im kommenden Jahr durchstarten möchte. Ich glaube ehrlich gesagt ja nicht, dass wir die Modelle so schnell bei uns im Handel sehen werden.

Nokia hat aber einen Vorteil: Ein Nokia-Smartphone mit Android ist seit vielen Jahren der Wunsch von zahlreichen Nutzern. Trotzdem, man muss bei Null anfangen und die Nutzer werden schnell erkennen, ob das neue Nokia auch noch für Qualität stehen wird. Ich bin da jedenfalls sehr gespannt.

quelle npu

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.