Nokia Lumia 630: Ausgepackt und erster Eindruck

Nokia Lumia 660 Header

Seit letzter Woche kann man das Lumia 630 laut Nokia in Deutschland kaufen und wir haben das zum Anlass genommen, uns das Gerät mal anzuschauen.

Nokia präsentierte im April zwei neue Geräte mit Windows Phone 8.1, ein Flaggschiff und ein Einsteigermodell. Das Einstiegermodell, das Lumia 630, ist seit letzter Woche im Einzelhandel erhältlich. Es ist auch gleichzeitig das erste Gerät, welches mit der neuen Version von Windows Phone 8.1 ausgeliefert wird. Alle anderen Modelle sollen das Update dann ab dem 24. Juni, also in etwas mehr als einem Monat, erhalten.

Nokia Lumia 630 (2)

Das Nokia Lumia 630 ist mit einem 4,5 Zoll großen Clear-Black-Display ausgestattet, welches mit 854 x 480 Pixel auflöst. Unter der Haube werkelt ein Snapdragon 400 mit vier Kernen, die mit 1,2 GHz takten, 512 MB Arbeitsspeicher und 8 GB interner Speicher, den man mit microSD-Karten erweitern kann. Der Akku ist 1830 mAh stark und die Kamera auf der Rückseite löst mit 5 Megapixel auf. Auch dieses Modell wird direkt mit Windows Phone 8.1 und den üblichen Diensten von Nokia ausgeliefert.

Nokia Lumia 630 (5)

Die Maße des Lumia 630 betragen 129,5 x 66,7 x 9,2 Millimeter und das Gerät wiegt 134 Gramm. Es ist außerdem auch das erste Gerät mit Windows Phone, bei dem Nokia auf physische Tasten verzichtet. das Lumia 630 besitzt Touch-Tasten auf dem Display. Noch mehr Informationen und technische Details bekommt ihr auf der Webseite von Nokia. Der Preis liegt bei 159 Euro auf Amazon. Dort kann es aber nur vorbestellt werden, wann die Modelle ausgeliefert werden, ist noch nicht bekannt.

Nokia Lumia 630 (3)

Wir haben heute mittlerweile ein finales Gerät erhalten und konnten uns das mal kurz anschauen. Der erste Eindruck ist sehr positiv. Die matte Oberfläche und die Größe und Form des Lumia 630 gefällt mir. Auch das Orange sieht erst mal sehr gut aus. Es knallt aber ordentlich und ich könnte mir gut vorstellen, dass mir die doch sehr grelle Farbe nach ein paar Wochen auf die Nerven geht. Aber das Cover kann man ja zum Glück wechseln. Ich würde mir also vielleicht noch eine neutrale Farbe zulegen.

Nokia Lumia 630 (6)

Das Gerät selbst verzichtet auf viele Extras wie LTE, eine Kamera-Taste, ein Display mit einer hohen Auflösung, oder einen starken Prozessor. Aber es läuft flüssig und das ist ja das Ziel. Bei einem Preis von 160 Euro ist das akzeptabel. Und ich denke der wird in ein paar Wochen weiter sinken, dann dürfte das Lumia 630 ein echter Tipp sein und sich gut verkaufen. Ich denke Nokia möchte mit diesem Modell in diesem Jahr an das Lumia 520 anknüpfen, das erfolgreichste Windows Phone bis dato.

Nokia Lumia 630 (7)

Doch auch für knapp 150 Euro kann man mit diesem Einsteigermodell glaube ich nicht viel falsch machen. Vor allem wenn man etwas Neues haben möchte und die Abwechslung und eine bunte Farbe im Vordergrund der Entscheidung stehen. Ich werde mir das Lumia 630 in den nächsten Tagen mal noch weiter anschauen und dann gibt es hier vielleicht noch ein Fazit zum Gerät. So lange gibt es erst mal unser Auspack-Video. Bei Fragen, könnt ihr uns gerne einen Kommentar hinterlassen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.