Nokia Maps jetzt mit Offline-Modus für Android und iOS

 

Also ich muss Nokia in Sachen Nokia Maps wirklich mal ein Lob aussprechen, denn nicht nur die Webversion ist mit dem neuen Layout wirklich komfortabel nutzbar geworden, sondern auch die mobile Web-App ist eine der besten die ich je gesehen habe. Selbst auf Mittelklasse-Geräten läuft die Seite so, dass man nach kurzer Zeit vergisst, dass es keine native bzw. installierte App ist.

Wer mit seinem Android-Smartphone oder iPhone m.maps.nokia.com aufruft, kann die mobile Version nun auch mit Offline-Karten nutzen, denn ähnlich wie bei Google Maps kann man seine nähere Umgebung lokal ablegen. Diese Funktion ist für eine Web-App natürlich Hammer, wobei ich ehrlich sagen muss, dass das Speichern bei mir noch nicht geklappt hat.

Dennoch, einen Blick ist Nokia Maps so oder so mal wert, auch wenn es derzeit für Android-Nutzer kaum Gründe gibt, warum man nicht doch lieber Google Maps nutzen sollte.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.