Nuki Smart Lock 2.0 offiziell vorgestellt

Nuki Smart Lock 20

Rund zwei Jahre nach dem Marktstart der ersten Generation wurde nun das Nuki Smart Lock 2.0 offiziell vorgestellt. Ab November wird die verbesserte Version des smarten Türschlosses zum Preis von 229 Euro erhältlich sein.

Nuki integriert beim neuen Smart Lock 2.0 gleich einige neue Features, was einen Kauf selbst für Besitzer der ersten Version interessant macht. So unterstützt die zweite Generation neben Amazon Alexa und Google Home nun auch Apple HomeKit und den Zigbee-Standard. Außerdem gibt es ein Upgrade auf Bluetooth 5, was Verbesserungen in Sachen Reichweite und Verbindungsstabilität bedeuten dürfte.

Doch damit nicht genug: Das Nuki Smart Lock 2.0 erkennt mit dem neuen Türsensor, ob die Tür geöffnet oder geschlossen ist, und warnt, falls man die Tür im geöffneten Zustand abschließen möchte.

Ein neuer Prozessor bringt zudem einen Performance-Boost von 300 Prozent, bis zu 200 Berechtigungen können vergeben werden und endlich wird mit einem Adapterset auch die Montage an Knaufzylindern unterstützt.

Für Q1 2019 ist dann sogar noch ein weiteres Produkt geplant. Mit dem Nuki Opener wird man die eigene Gegensprechanlage smart nachrüsten können, um einen schlüssellosen Zugang von der Haustür bis in die eigene Wohnung zu erhalten.

Upgrade-Programm für Besitzer der ersten Generation

Das Nuki Smart Lock 2.0 wird noch im November zum Preis von 229 Euro bestellt werden können, das Kombipaket mit einer Nuki Bridge kostet 299 Euro. Besitzer der ersten Generation werden durch ein Upgrade-Programm sogar günstiger an die neue Version kommen. Details dazu sollen im November bekanntgegeben werden.

Quelle: Pressemeldung per E-Mail

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony PlayStation 5: Neuer Controller für Cloud-Gaming? in Gaming

Disney twittert Lineup für Disney+ in Unterhaltung

Apple mit eigenem Studio für TV+ in Unterhaltung

Huawei Mate X kommt, aber nicht zu uns in Smartphones

Apple Arcade mit neuen Spielen in Gaming

VW ID.2 könnte bis 2023 kommen in Mobilität

Joyn bekommt Benutzeraccounts in Unterhaltung

5G: Huawei ist in Deutschland dabei in Marktgeschehen

Xiaomi zeigt erstes Bild vom Redmi K30 in News

HarmonyOS: Huawei will Größe von Apple iOS erreichen in Marktgeschehen