Nutzung von Kurzmitteilungen in Europa

Bild: Pixabay / JESHOOTS

Kurzmitteilungen sind gerade bei der jungen Zielgruppe nicht mehr wegzudenken, werden aber nicht von allen Nutzern so intensiv eingesetzt, wie man vermuten mag. Die nachfolgende Infografik bildet den Anteil der Europäer ab, die Instant Messenger bzw. SMS täglich nutzen.

Gerade mal 30 Prozent der Deutschen verschicken laut einer kürzlich veröffentlichten Studie im Auftrag der Europäischen Kommission täglich Instant Messages. Die klassische SMS nutzt dagegen nur noch jeder vierte Nutze hierzulande täglich. Besonders beliebt sind Sofortnachrichtendienste auf der iberischen Halbinsel: 57 Prozent der Spanier nutzen Angebote wie WhatsApp oder den Facebook Messenger täglich, aber nur sechs Prozent SMS.

Ähnliche Messenger-Affin sind noch Niederländer und Italiener. Dagegen können Griechen und Tschechen offenbar nur wenig mit dem Verschicken von Kurznachrichten über das Internet anfangen.

Grafik: Statista

Grafik: Statista

Für die Ergebnisse spielen sicher viele Faktoren eine Rolle. Die Netzabdeckung und verfügbaren Tarife sind nicht zu vernachlässigen. Auch die Markt-Durchsetzung mit Smartphones oder die Verfügbarkeit von lokalisierten Messenger-Clients dürften sich bemerkbar machen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.