Occupy Flash: Der Kampf gegen den Flash-Player

Angelehnt an die Protestaktion Occupy Wall Street, haben sich nun einige Webentwickler und Flash-Feinde zusammen getan, um gemeinsam gegen die Verbreitung von Flash anzukämpfen. Nach eigenen Aussagen steht dahinter keine kommerzielle Einrichtung, welche Vorteile vom Flash-Sterben hätte. Die Aktion läuft unter dem Namen Occupy Flash und hat natürlich auch eine passende (flashfreie) Webseite.

Man bittet die Unterstützer den Flash-Player zu deinstallieren, obwohl man sich bewusst ist, dass viele Webseiten diesen noch fordern. Auf der Projektwebseite findet man diverse Anleitungen, wie man das bewerkstelligt und obwohl man weiß, dass die Übergangsphase schwierig werden könnte, will man voll auf HTML5 setzen. Wer macht mit? :D

PS: Es gibt auch schon eine Art Gegenbewegung. ;)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

REWE liefert „tausende Artikel“ bundesweit in Handel

Antwort auf Tesla: GM plant für 2021 auch einen E-Truck in Mobilität

Commerzbank kündigt Apple Pay an in Fintech

Samsung Galaxy S11 passiert erste Behörde in Smartphones

Elektroautos von BMW: Sound von Hans Zimmer kostet extra in Mobilität

SEAT Mii electric bei der Amazon Black Friday Week in News

Xiaomi: Erstes Modell mit 120 Hz wohl im Dezember in Smartphones

Microsoft Surface Earbuds starten Anfang 2020 weltweit in Audio

SanDisk Ultra 400 GB microSDXC für 49,99 Euro in Schnäppchen

Apple Store: Bewertungen entfernt in Marktgeschehen