„OK, Google“ für Android könnte Offline-Support bekommen

OK, Google Header

Die meisten Android-Nutzer unter euch werden den Befehl „OK, Google“ kennen, mit dem man eine Spracheingabe starten kann. Für diesen benötigt man aber eine Internetverbindung. Das könnte sich ändern.

Google hat der offiziellen Android-App die Tage eine neue Version spendiert, welche die App auf Version 4.8 bringt. Wirklich viele Neuigkeiten hat man mit der neuen Version nicht angekündigt, man scheint da aber im Hintergrund an neuen und bis dato unbekannten Funktionen zu arbeiten. Herausgefunden wurde das bei Android Police, die die APK genau untersucht haben.

Dort hat man Hinweise für eine Offline-Eingabe gefunden. Das Gerät könnte also in Zukunft auch ohne Internetverbindung einen Befehl, den man mit „OK, Google“ startet, ausführen. Natürlich wären die Möglichkeiten beschränkt, eine Suche ist ohne Internet nicht möglich, aber das Regeln der Lautstärke, oder auch der Helligkeit wären da zum Beispiel zwei gute Möglichkeiten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.