Ok Google, wie wäre es mit einem neuen Hotword?

Möchte man den Assistenten von Google starten, so kann man dies mit „Ok Google“ tun. Google wird aber vielleicht auch bald andere Wörter erlauben.

Wer mit seinem Smartphone oder Google Home sprechen und den Assistenten von Google starten möchte, der muss einfach nur „Ok Google“ sagen. Dieser Ausdruck ist mittlerweile bekannt. Doch Google weiß, dass er nicht perfekt ist. Man hat sogar von Nutzern bereits Kritik erhalten und daher ein „Hey Google“ hinzugefügt.

In einem Gespräch mit The Verge hat das Unternehmen verlauten lassen, dass man über ein weiteres Hotword nachdenkt. Man muss aber sehr gründlich nachdenken, denn „Ok Google“ ist mittlerweile ein Slogan für den Assistent geworden und wenn man ein neues Wort einbaut, dann könnte das den Slogan ersetzen.

Google ist hier offen, aber möchte sich noch zurück halten. So einen Schritt will man nicht unüberlegt machen. Man schließt es nicht aus, aktuell plant man aber nichts in diese Richtung. Ich würde mir definitiv eine Alternative wünschen. Amazon erlaubt zum Beispiel das Wort „Computer“ statt „Alexa“, was ich als Geek lustig finde.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.