OneNote: Update soll Online-Kollaboration verbessern

onenote_header

Um die Kollaboration in gemeinsamen OneNotes zu verbessern, veröffentlichte Microsoft jetzt ein Update für die Onlineversion – unter anderem lässt sich so ab sofort sehen, wer gleichzeitig mit einem selbst an diesem Dokument arbeitet.

Eine längst überfällige Funktion, die wir schon lange von Google Docs bzw. Drive kennen und lieben gelernt haben. In der rechten, oberen Ecke werden dann die Namen der Kontakte angezeigt, die einerseits an derselben Notiz schreiben, andererseits auch an einer anderen Datei zu schaffen sind – unabhängig von dem Client, den sie benutzen.

microsoft-one-note-online-collaboration

Das zweite, jetzt angekündigte Feature ist Echtzeitsynchronisation, die eigentlich auch schon selbstverständlich gewesen sein sollte. Veränderungen sollen dementsprechend noch schneller und kurzfristiger hochgeladen und bei Mitarbeitern angezeigt werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung