OnePlus 7T im Test: Gefährlich für das Pro

Oneplus 7t Kamera Header

OnePlus hat heute das OnePlus 7T vorgestellt, das OnePlus 7T Pro wird erst in ein paar Tagen kommen. Ich habe es mir das 7T bereits angeschaut.

Als OnePlus das 7 und 7 Pro präsentierte, da fand ich das 7er ehrlich gesagt recht unspektakulär, vor allem mit Hinblick auf das 6T. Doch das sollte wohl auch so sein, denn dem OnePlus 7 Pro wurde die komplette Aufmerksamkeit gewidmet.

Im Herbst sieht das anders aus, da bekommt das normale OnePlus etwas mehr Aufmerksamkeit und das größere Upgrade spendiert und ich behaupte mal, dass das OnePlus 7T für viele die bessere Wahl als das OnePlus 7(T) Pro ist.

OnePlus 7T: Mein Fazit als Video

Abonnieren-Button YouTube

OnePlus 7T: Was ist neu?

Mit dem OnePlus 7T Pro werden wir uns erst am 10. Oktober beschäftigen, dazu kann ich euch heute noch nichts sagen. Daher werfen wir zunächst einen Blick auf die Neuerungen, welche das OnePlus 7T im Vergleich zum 7er mitbringt.

  • Neues OLED-Display mit 20:9-Format und 90 Hz, welches jedoch weiterhin mit FHD+ auflöst, dafür aber heller (bis zu 1000 nits) ist.
  • Es gibt die Triple-Kamera vom OnePlus 7 Pro mit 48 + 19 (Ultraweit) + 12 (Tele) Megapixel, die Software wurde außerdem weiter optimiert, neu ist unter anderem ein besserer Marko-Modus (diese Optimierungen gibt es dann auch für die 7er-Modelle).
  • OnePlus schickt zwei neue und auffällige Farben ins Rennen: Frosted Silver und Glacier Blue. Frosted Silver ist mein Highlight, diese Farbe muss man sich mal in echt anschauen, leider ist das Testgerät von uns Blau.

Oneplus 7t Test5

  • Unter der Haube werkelt nun der Snapdragon 855+, dem 8 GB RAM in beiden Speicherversionen (128 und 256 GB) zur Seite stehen.
  • Der Vibrationsmotor im OnePlus 7T wurde überarbeitet und ist nun deutlich angenehmer als beim 7er und auf einem Level mit dem 7 Pro. Das ist noch kein Vergleich zur Taptic Engine, aber der Vibrationsmotor im OnePlus 7 wurde wohl kritisiert (ich habe das 7 aber nicht getestet).
  • Warp Charge 30T lädt zwar weiterhin mit 30 Watt, jedoch am Anfang etwas schneller, da OnePlus die Hardware im Gerät optimiert hat.

Das war es eigentlich schon, aber im Prinzip bekommt man hier ein OnePlus 7 Pro mit einem flachen OLED-Panel, was zwar nur mit FHD+ auflöst, dafür nun aber ebenfalls 90 Hz besitzt. Hätte ich beim Nicht-Pro noch nicht mit gerechnet.

OnePlus 7T: Mein Eindruck im Alltag

Die Performance bleibt bei OnePlus ungeschlagen und besser als bei anderen Android-Mitbewerbern auf dem Markt, ich konnte aber keinen Unterschied im Vergleich zum normalen SD 855 spüren. Vielleicht gibt es diesen beim Gaming, aber im Alltag ist es (meine Meinung) egal, ob SD 855 oder SD 855+.

Oneplus 7t Test8

Das Display ist natürlich das Highlight und wir bekommen ein flaches und sehr gutes Panel mit 90 Hz. Das mit FHD+ ist mir egal, da ich meine Smartphones im Alltag sowieso nicht mit QHD+ nutze und die Qualität des Displays entspricht der des OnePlus 7 Pro, was mit zu den besten Displays auf dem Markt gehört.

Die Akkulaufzeit ist gut, auch mit 90 Hz, aber um da ein Fazit zu ziehen, müsste ich es noch länger nutzen. Nach fast einer Woche wirkt es aber so, als ob die 3800 mAh ausreichend für einen Tag sind. Warp Charge 30T ist nett, für mich aber kein Mehrwert, ich hätte lieber mal Qi bei OnePlus gesehen.

Oneplus 7t Test7

Warum ist Qi nicht verbaut? So wirklich beantworten konnte man mir das nicht, aber man nannte das alte Argument (Kabel ist schneller) und auch Kostengründe. Aber von Treffen zu Treffen wirkt OnePlus offener was Qi angeht und da man nun mit 30 Watt kabellos laden kann, muss es 2020 definitiv kommen.

Die Haptik gefällt mir, aber das OnePlus 7T ist in etwa so groß wie das OnePlus 7 Pro, ich hätte mir auch mal ein kleineres Spitzenmodell gewünscht. Eigentlich ist nur die ausfahrbare Frontkamera der große Unterschied mittlerweile und da ich eine Notch bevorzuge (schnelleres Face Unlock), würde ich zum 7T greifen.

Mit der Kamera war ich beim Marktstart des OnePlus 7 Pro nicht zufrieden, doch da hat man nach und nach optimiert und fast wöchentlich Updates am Anfang geliefert. Mittlerweile liefert die Kamera, was sie verspricht und gehört zu den besseren auf dem Markt. Es ist auch schön zu sehen, dass OnePlus dem 7T alle drei Sensoren vom Pro spendiert und keine Abstriche mehr macht.

OnePlus 7T: Mein Fazit

Das neue Display ist verdammt gut und ohne gebogene Displayränder ist es für mich im Android-Bereich vielleicht sogar das beste Display momentan. Lasst euch von FHD+ nicht abschrecken, das Panel im OnePlus 7T ist sehr gut.

Den neuen Snapdragon hätte man sich sparen können, aber okay, nimmt man eben auch mit. Die Performance wird dadurch nicht besser, aber es ist ja auch aktuell die beste im Android-Bereich, daher beschwere ich mich nicht. Aber es ist schön zu sehen, dass es nun bei 8 GB Arbeitsspeicher losgeht.

Während ich das Paket beim OnePlus 7 recht unspektakulär fand, so würde ich im Herbst eher zum OnePlus 7T und nicht zum OnePlus 7(T) Pro greifen. Mir gefällt die Haptik etwas besser, wobei ich mich wiederhole: Ein etwas kompakteres Modell wäre auch schön, das 7T ist so groß wie das normale 7 Pro.

Oneplus 7t Test6

Zwei Dinge zum Abschluss: So langsam wird das mit Qi seltsam, denn kabelloses Laden ist mittlerweile schnell genug und man kann es mit schnellem Laden über das Kabel kombinieren. Diese Ausreden fallen weg und der Preis ist mittlerweile hoch genug, um eine kleine Qi-Spule auf der Rückseite zu verbauen.

Davon abgesehen: OnePlus hat das Gerät im Vergleich zum 7er überarbeitet, es ist ein ganz neues Gehäuse mit einer neuen Form, die Aussage, dass man eine alte Form weiter nutzen und diese nicht anpassen will, zählt auch nicht.

Aber ich will nicht wieder auf Qi herumreiten, doch nachdem das Display, die Kamera, die Performance und das restliche Gesamtpaket stimmen, ist es eben die einzige Funktion, die mir persönlich im Alltag sehr wichtig ist und fehlt. Falls ihr kein kabelloses Laden benötigt, dann passt das Gesamtpaket.

Oneplus 7t Test4

Womit wir aber bei Punkt zwei wären: Ich weiß noch nicht, was es kostet. Man teilte mir nur mit, dass man sich „am OnePlus 7 orientiert“. Orientieren kann alles heißen, das kann 20 Euro weniger oder 50 Euro mehr bedeuten. Das OnePlus 7 startet bei 559 Euro, allerdings auch in einer Version mit 6 GB RAM. Die Version mit 8 GB RAM startet bei 609 Euro, hat aber auch mehr Speicher.

Das OnePlus 7T könnte also in der Mitte liegen und ich würde mal auf 579 und 629 Euro tippen. Da das Display recht teuer ist, würde ich auch 599 und 649 Euro nicht ausschließen, mehr darf die Nicht-Pro-Version dann aber auch nicht kosten. Der gleiche Preis wie beim OnePlus 7 wäre hingegen attraktiv.

Ein finales Fazit fällt mir ohne Preis recht schwer, aber eins kann ich sagen: Das OnePlus 7T wird günstiger als das OnePlus 7T Pro sein und mir gefällt es besser als die beiden Pro-Modelle, daher ist es aktuell das für mich beste Smartphone von OnePlus und auch allgemein eines der besten Android-Modelle.

Wertung des Autors
Oliver Schwuchow bewertet OnePlus 7T mit 4.0 von 5 Punkten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Monsieur Cuisine Connect: Lidl verkauft WLAN-Küchenmaschine in Smart Home

007: Erster Trailer für neuen James Bond in Unterhaltung

Logitech will bis 2030 klimaneutral sein in Marktgeschehen

Motorola One Hyper ist offiziell in Smartphones

Telekom 5G: Das ist der aktuelle Stand in Telekom

Samsung: 2020 wird wohl zweimal gefaltet in Smartphones

Redmi K30: Xiaomi nennt erste Details in News

Samsung Galaxy: So sieht wohl das neue A-Flaggschiff aus in Smartphones

Google Play Store: Die Highlights 2019 in Dienste

Zattoo dreht an der Preisschraube in Unterhaltung