OnePlus X: OxygenOS 2.1.3 behebt microSD-Bugs

Kurz nachdem vor Kurzem erst OxygenOS 2.1.2 für das OnePlus X veröffentlicht wurde, wurde nun der Rollout der Version 2.1.3 gestartet. Diese behebt endlich die in Kombination mit microSD-Karten auftretenden Bugs und bringt eine App2SD-Funktion mit sich.

Über das eigene Forum hat OnePlus heute den Release von OxygenOS 2.1.3 bekannt gegeben. Bei der neuen Version der eigenen Android-ROM habe man sich darauf konzentriert, die Nutzung einer microSD-Karte zu verbessern, sodass allem voran die bisherigen Bugs behoben wurden. Des Weiteren werden ab sofort auch exFAT-formatierte Karten unterstützt und Apps können von nun an auf die microSD-Karte ausgelagert werden. Wie es sich für eine Aktualisierung gehört, enthält das Update auf OxygenOS 2.1.3 natürlich auch noch weitere Fehlerbehebungen und an der Sicherheit des Systems soll gearbeitet worden sein.

Ab heute wird Oxygen OS 2.1.3 als OTA-Update an ungefähr 10 Prozent der Besitzer eines OnePlus X ausgerollt, sollte die Aktualisierung keine Probleme mit sich bringen, wird man den Download im Laufe der kommenden 24-48 Stunden voraussichtlich für alle Nutzer öffnen.

Quelle: OnePlus

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.