Oppo R1C offiziell vorgestellt

oppo-r1c-screenshot-header

Gestern berichteten wir über die bevorstehende Vorstellung des kommenden Oppo R1C und inzwischen ist es soweit gewesen: Das R1C wurde offiziell präsentiert. 

Irgendwie konnte ich den Teaser gestern nicht so wirklich deuten – ein Smartphone, welches sich gerüchteweise im Mittelfeld positionieren soll, dennoch mit einer Front aus Saphir hergestellt wird? Stattdessen wird die Rückseite in einer Saphir-Edition aus diesem Material sein, eingefasst von einem Metallrahmen.

Richtig schlecht (und richtig günstig) ist das R1C nämlich nicht, eher im Gegenteil – ausgestattet mit einem Qualcomm Snapdragon 615 (8 x 1,5 GHz, 64 Bit), 2 GB Arbeitsspeicher, 16 GB internem, um 128 GB erweiterbarem, Speicher und einem 720p-5-Zoll-Display, ist es ganz ordentlich. Die Kameras mit 13 MP auf der Rück- und 5 MP auf der Vorderseite dürften ihren Job ebenfalls gut verrichten, LTE und Dual-SIM sind auch mit an Bord.

oppo-r1c-back

Das Design, vor allem das der Rückseite, ist ein echter Blickfang, rückwärtig gibt sich nämlich ein dreiecksförmiges Muster zu erkennen, welches aus jedem Winkel sichtbar sein soll – dies ist die Saphir-Edition, zusätzlich soll es auch noch eine komplett weiße geben, ohne den Look. Lediglich die Softbuttons auf der Vorderseite wirken für meinen Geschmack etwas billig und erinnern mich an Schlechteres – was aber durchaus täuschen kann und von Fotos selbstverständlich kaum beurteilbar ist.

Für umgerechnet rund 400 Dollar ist es ab dem 20. Januar im Heimatland China verfügbar, leider wurde ein internationaler Start noch nicht angekündigt. Bis das irgendwann, falls überhaupt, passiert, müsste der Umweg über Importhändler genommen werden, so zum Beispiel oppomart.

Quelle Oppo via appdated

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.