Outbank: PDF-Export, N26 Invest, Payback und mehr implementiert

Outbank Banking Logo

Nachdem Outbank die Open Beta für Android gestartet und die Kontogruppen implementiert hat, legt man nun mit Updates für iOS und macOS nach.

Ich konnte die neuen Funktionen von Outbank bereits ausführlich testen, da ich im Beta-Programm bin. Heute nun gehen sie auch in den stabilen App-Kanal über. Der Changelog (siehe Spoiler) liest sich wieder mal recht lang, ich möchte daher nur einige Punkte hervorheben.

Zunächst einmal können Umsätze nun gedruckt und/oder als PDF exportiert werden. Auch gibt es wieder neue Banken und Dienste, die nun von Outbank unterstützt werden. Dazu gehören zum Beispiel verschiedene Commerzbank Kreditkarten, Payback, N26 Invest und die Meilen von Miles & More.

Im Überweisungsvorgang wird nun der verbleibende Gesamtumsatz angezeigt und die Umsatzliste bekommt am unteren Ende eine Toolbar mit zusätzlichen Infos und Optionen spendiert.

Outbank Changelog (Klicken zum Anzeigen)

Neue Features:
– Drucken & PDF-Export von einzelnen Umsätzen & Umsatzlisten (Umsatzdetails öffnen bzw. Umsatzliste bearbeiten und anschließend auf das Share-Icon in der Toolbar klicken; Über den „Print“-Button kannst du den Umsatz direkt an den Drucker senden oder ein PDF erstellen; Versende das PDF per Instant Messaging und E-Mail oder speichere es in iCloud Drive, iBooks oder Dropbox ab)
– Anzeige des verbleibenden Gesamtumsatzes (Im Überweisungsvorgang wird dir nun unter dem Betragsfeld der Kontostand nach Durchführung der Transaktion angezeigt)
– Toolbar (Erscheint am Fuße der Umsatzliste standardmäßig mit Zeitstempel der letzten Aktualisierung; Mit Klick auf „Bearbeiten“ erscheint eine Toolbar mit den Funktionen „Teilen“, „Tagging“, „Löschen“ und „Als gelesen markieren“)

Neue Banken in Outbank:
Commerzbank Kreditkarten: BahnCard Kreditkarte & Commerzbank Business Card; Porsche Card S; Kontist; OnVista

Neue Finanzprodukte in Outbank:
Miles & More: Alle Meilen werden angezeigt; Payback; N26 INVEST

Verbesserungen:
– Verbesserte Aktien Anzeige (Zellen angepasst, Gewinn- und Verlust wird nun sowohl in Prozent als auch absolut angezeigt, wenn der Wert von der Bank geliefert wird; Anzeige bis zu vier Dezimalstellen (e.g. 0,6254); Automatische Anzeige des prozentualen Gewinnanteils, wenn Gewinne zur Verfügung stehen
– Gruppierung (Benachrichtigung, wenn Account bereits einer anderen Gruppe zugewiesen ist)
– Umbuchungen (Benachrichtigungstexte individuell angepasst; Automatische Aktualisierung des Sender- und Empfängerkontos nach Versand des Auftrags)
– Überweisung (Empfänger IBAN wird im Authorisierungs-Fenster falls nötig angezeigt)
– Konten (Saldo vorgemerkter Umsätze wird nun in den Kontodetails angezeigt, wenn die Bank diesen Wert nicht zur Verfügung stellt; Performance-Verbesserung in der Kontenliste)
– Zugangsdaten hinzufügen (Bankzugänge können mit der Eingabe nur eines Buchstabens gesucht werden)

Fixes:
– PRO Status bleibt auch bei schlechter Internetverbindung erhalten
– Korrekte Großschreibung in den Umsatzdetails
– Login mit bestehender Outbank ID fehlerfrei
– Abgeschlossene Überweisungen werden durch Sync nicht mehr gelöscht
– Benachrichtigung zum erfolgreichen Versenden einer Transaktion wird erst nach TAN-Eingabe und erfolgreichem Versand angezeigt
– iPad: Inbox als Startfenster eingestellt
– Weitere kleinere Fixes

Ihr könnt bis zu 10 Banken (mit beliebig vielen Unterkonten) in Outbank kostenlos hinzufügen. Erst ab 10 Banken wird eine Gebühr von 60 Euro im Jahr fällig.

Outbank: Intelligent Banking
Preis: Kostenlos
Outbank: Intelligent Banking
Preis: Kostenlos

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.