Ouya: Übernahme durch Razer steht angeblich bevor

Marktgeschehen

Konnte das StartUp Ouya 2013 noch mit einer der erfolgreichsten Kickstarter-Kampagnen auf sich aufmerksam machen, trübten enttäuschte Reviews und geringe Verkaufszahlen das Bild des Unternehmens. Nun, knapp zwei Jahre später, soll der Gaming-Konzern Razer Interesse an einer Übernahme zeigen.

Android-Konsole Ouya: Startup steht vor dem Verkauf29. April 2015 JETZT LESEN →

War bereits seit einiger Zeit bekannt, dass das ehemalige StartUp Ouya auf Grund finanzieller Schwierigkeiten kurz vor dem Verkauf steht, scheint sich nun ein bekannter Interessent gefunden zu haben. Das Gaming-Unternehmen Razer, welches mit der Razer Forge TV vor Kurzem eine eigene Android-Konsole auf Basis von Android TV präsentierte, soll einem Bericht der Cnet nach eine Übernahme des Ouya-Konzerns in Erwägung ziehen.

Die Gespräche seien zwar noch nicht final abgeschlossen, man stehe aber dennoch angeblich kurz vor einer Einigung. Obwohl die Hardware-Abteilung der Ouya sicherlich nicht mehr allzu viel für Razer abwerfen dürfte, wird es dem Konzern vermutlich vor allem um die Integration des Ouya Shops mit exklusiven Inhalten gehen. Neben Nvidia, die diese Taktik schon seit einiger Zeit verfolgen, könnte man sich mit einem solchen Schritt von der Konkurrenz abheben und die Kunden mit besonderen Titeln locken.

Liefen die ersten Geräte mit Android TV bisher nur mäßig an, bleibt es spannend, ob Razer durch den anstehenden Zukauf die eigenen Zahlen steigern können wird. Die Konkurrenz ist in Form der Nvidia Shield beispielsweise ebenfalls nicht gerade schlecht aufgestellt.

Quelle: Cnet


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.