Pebble Time: Firmware-Update bringt deutsche Sprache, Stand-by-Modus und mehr

Wearables

Update-Alarm bei Pebble. Nachdem man die hauseigenen Apps für die Pebble Time auf neue Versionen angehoben hat, verteilt man nun auch ein größeres Firmware-Update für die Pebble Time und Pebble Time Steel.

Die neue Systemversion 3.4 bringt einige Neuerungen mit. Zunächst einmal ist die Firmware nun lokalisiert und somit auch in deutscher Sprache verfügbar. Das kann in der Pebble-App umgestellt werden. Weiterhin führt man Ruhezeiten ein, die nun viel feiner gesteuert werden können. Der Nicht-Stören-Modus kann so zum Beispiel auch nach Wochentag und Wochenende gefiltert werden oder sich nach Kalendereinträgen ausrichten. Durch das Gedrückthalten der Zurücktaste, kann man zudem die Ruhezeit aktivieren bzw. deaktivieren.

Pebble zeigt Timeline-Update für ältere Generation8. September 2015 JETZT LESEN →

Besonders interessant ist der neuen Stand-by-Modus, der als Beta-Funktion Einzug hält. Einmal aktiviert schaltet dieser Modus die Bluetooth-Verbindung nach 30 Minuten ab, wenn sich die Pebble solange nicht mehr bewegt hat und schaltet sie wieder ein, wenn sich die Uhr bewegt. Das soll Energie sparen und ist natürlich in erster Linie für die Nutzer gedacht, welche die Uhr Nachts ablegen.

Nicht erwähnt aber dennoch vorhanden sind die nun schnelleren Animationen der Benutzeroberfläche. Auch der Kalender sowie die Details der Erinnerungen wurden verbessert und wie üblich halten Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen Einzug in die neue Firmware.

Preis: Kostenlos
Preis: Kostenlos


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.