Pelty: Bluetooth-Lautsprecher entdeckt das Feuer wieder

Elektroautos, Elektrogrills, LED-Teelichter: Nachdem der Trend seit einigen Jahren weg von fossilenergiebetriebenen Gerätschaften ging, sollen wir nach dem Willen von Gianluca Gamba und seinen Kollegen bald wieder Feuer und Flamme sein – für einen Bluetooth-Lautsprecher.

pelty_1b-1030x687

Der Pelty nutzt ein Peltier-Element, um die Wärme einer Kerzenflamme in elektrische Energie zu wandeln. So ist der Pelty romantische Stimmungsbeleuchtung und Musikwiedergabegerät in einem.

pelty_3b-1030x686

Im Sommer kann man so zum Beispiel auf der Terrasse ein Lied und Eis bei Feuer genießen, auch beim perfekten Dinner mit Freunden macht es sich als Tischdeko wesentlich besser als eine der üblichen Boxen.

Auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo versucht man nun, die benötigten 100.000 US-Dollar einzusammeln. Laut der Preisliste dort wird ein nicht wegen Vorverkaufs reduzierter Pelty bei 269 US-Dollarn, also etwa 196 Euro, liegen. Stolzer Preis, wie ich finde. Dazu kommt noch der schlechte Wirkungsgrad der Peltier-Elemente.

Dennoch eine nette Idee mit schönem Design, oder?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.