Phil Schiller: Apple wird Spam-Problem im App Store angehen

Hat der App Store ein Spam-Problem? Ja. Nutzer und auch Entwickler sind sich da oft einig, bisher hat Apple allerdings wenig gegen dieses Problem getan.

Der Algorithmus für die Suche im App Store stößt immer wieder auf Kritik bei den Nutzern und vor allem auch Entwicklern. Der Spam, sprich App-Kopien von sehr erfolgreichen Spielen, bekommt zu viel Aufmerksamkeit. Ein aktuelles „Highlight“ war hier ein Bereich im App Store, der Puzzle-Spiele gefeatured hat. Sehr selbst.

[tweet 708531390690807808]

2048 wohin das Auge reicht. So soll das natürlich nicht sein, das weiß auch Phil Schiller von Apple, der seit Ende letzten Jahres für den App Store verantwortlich ist.

Phil Schiller hat auf Twitter in einer knappen Antwort angekündigt, dass man sich diesen Fall jetzt bei Apple anschauen und das Problem beheben möchte.

Apple wird sich aber hoffentlich nicht nur diesen Einzelfall anschauen, denn solche Probleme gibt es öfter. Es ist zwar immer wieder löblich, dass Apple vor allem die kleinen Indie-Entwickler hervorhebt, doch Kopien bekommen leider viel zu oft eine zu große Aufmerksamkeit. Teilweise auch mal mehr, als das Original.

Die Tatsache, dass der App Store, wie aber auch der Play Store und Windows Store, von Spam und Kopien geflutet werden ist eine Sache, diese Kopien aber auch noch hervorzuheben darf nicht passieren. Mal schauen, ob dieses Thema vielleicht auch auf der WWDC im Juni und bei iOS 10 eine wichtigere Rolle spielen wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.