Play Store: Apps werden in Zukunft von Google vorher getestet

Google Play Store Sommer Sale Header

Google möchte anscheinend die Qualität im Play Store steigern und hat daher bekannt gegeben, dass man Apps und Spiele im Vorfeld erst testen und erst dann allen Nutzern zur Verfügung stellen möchte.

Es gibt zwei interessante Neuigkeiten von Google, die man heute in einem Beitrag im Entwickler-Blog verkündet hat. Die eine ist ein Prüfsystem für die ganzen Apps und Spiele, die täglich eingereicht werden. Man geht damit also einen Weg wie Apple und Microsoft, die ihre Apps vor einer Veröffentlichung ebenfalls prüfen. Fehler können auch hier passieren, Schadsoftware wird so aber in der Regel besser vom normalen Nutzer fern gehalten. Es besteht aber auch die Gefahr, dass die Prüfer eigene und willkürliche Regeln haben.

Google weiß aber auch, dass die Schnelligkeit und Vielfalt im Play Store einer der großen Vorteile der letzten Jahre war. Man möchte Entwicklern daher auch in Zukunft garantieren, dass ihre App schnell genehmigt wird. Hinzu kommt, dass man hier transparent sein möchte, mehr Details gibt es an dieser Stelle.

Neu ist außerdem die Altersfreigabe, in Deutschland dürfte also bald ein USK ab XY unter einer App oder einem Spiel erscheinen. Halten sich Entwickler nicht daran, könnte ihre App in einem jeweiligen Land gesperrt werden. Mit diesen beiden Neuerungen schließt man das System zwar ein Stück weit und holt sich die Kontrolle zurück, aber man kann so auch für mehr Sicherheit und vor allem eine bessere Qualität an Apps im Play Store sorgen.

Google Play Store

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.