PlayStation 5 vs. Xbox Series X: Mein Fazit nach 2 Jahren

Ps5 Xbsx Ich Vergleich

Seit fast zwei Jahren begleiten mich jetzt die „Next-Gen-Konsolen“ von Sony und Microsoft und ich weiß, dass es noch nicht exakt zwei Jahre sind. Doch es ist viel für September geplant und daher möchte ich mein Fazit schon früher liefern.

Im September wird sich nicht viel an meiner Meinung ändern.

Außerdem steht das Lineup bisher weitestgehend fest und in den nächsten Tagen und Wochen wird es da keine Überraschungen geben. Da aber viel für den Winter geplant ist, werde ich dann lieber im Frühjahr ein weiteres Fazit der Reihe ziehen.

PlayStation 5 vs. Xbox Series X: Test als Video

Abonnieren-Button YouTube

PlayStation 5 vs. Xbox Series X: Design

Die PlayStation 5 war am Anfang nicht mein Fall, doch mit der Zeit habe ich mich daran gewöhnt und finde sie mittlerweile okay. Als minimalistischer Mensch ist die Xbox aber mein klarer Favorit und ich finde auch den physischen Aufbau besser.

Bei der PS5 wäre eine Slim-Version (ich weiß nicht, ob sowas schon möglich ist) super, denn man kann sie in vielen TV-Boards nicht unterbringen. Bei mir daheim passt sie jedenfalls weder im Büro, noch im Wohnzimmer unter den TV. Sie liegt daher meistens auf einem Regal von IKEA neben dem TV, womit ich leben kann.

Playstation 5 Xbox Series X Vergleich

Design mag vielen Gamern egal sein, das höre ich auch immer wieder in den Kommentaren, finde ich aber tatsächlich wichtig. Immerhin schaut man sich eine Konsole durchgehend an, wenn man im Raum ist. Man kann sie auch nicht in einer Schublade verstecken, denn sie muss frei stehen, damit die Lüfter funktionieren.

Ist am Ende eine subjektive Frage, stimmt natürlich. Ich fand das Design der PS4-Ära jedenfalls schöner, aber verstehe auch, dass Sony mal etwas anderes wollte.

PlayStation 5 vs. Xbox Series X: Leistung

Vor Marktstart wurde immer wieder betont, dass die Xbox Series X auf dem Papier etwas stärker ist, aber im Alltag spielt das absolut keine Rolle. Mal ist ein Spiel für die eine, mal für die andere Plattform besser optimiert. Ich hatte schon beide Fälle.

Playstation 5 Xbox Series X Controller Header

Nach zwei Jahren kann ich aber sagen, dass dieser Punkt für mich absolut nicht ausschlaggebend für einen Kauf wäre. Microsoft und Sony haben ihre Konsole in dieser Generation beide gut optimiert und die Spiele sehen auch wirklich toll aus.

Die PS5 ist weiterhin sehr laut, wenn man mit CD spielt, das finde ich noch etwas nervig. Kommt bei mir aber zum Glück sehr selten vor, daher kann ich damit leben.

PlayStation 5 vs. Xbox Series X: Spiele

Dieser Punkt ist vermutlich der subjektivste der Reihe, aber er gehört dazu und ist am Ende auch entscheidend. Eine Konsole steht und fällt mit den Spielen, das sieht man bei der Nintendo Switch, die Hardware besitzt, die schon 2017 veraltet war.

Und dennoch wurde sie die erfolreichste Konsole von Nintendo.

Im ersten Jahr lagen die PlayStation 5 und Xbox Series X für mich auf einem Level und im zweiten Jahr dominierte dann doch Sony. Forza und Halo waren für mich die großen Highlights von Microsoft, die Liste bei Sony ist aber bei mir viel länger.

Playstation 5 Xbox Series X Stapel

Das für die PS5 optimierte Uncharted, das neue Horizon, GT7, Kena, Stray, The Last of Us Part 1, da war für mich einfach mehr dabei. Die Xbox hatte ein kurzes Hoch im vierten Quartal, da war die PS5 im Dezember fast komplett aus, aber das änderte sich dann ab 2022 und bisher dominiert Sony bei mir durchaus den Alltag.

Bei der Prognose für das restliche Jahr sehe ich die PS5 ebenfalls vorne, denn bei Microsoft gibt es in diesem Jahr keinen exklusiven AAA-Blockbuster, da liegt der Fokus voll auf 2023. Mit God of War Ragnarök kommt aber ein Spiel, auf das ich mich in diesem Jahr am meisten freue, denn der letzte Teil war ein Highlight.

Ich mag Singelplayer-Spiele mit einer Story und da sind die PlayStation Studios doch eine Ecke besser als die Xbox Studios aufgestellt. In diesem Jahr ist das sehr eindeutig, aber 2023 wird das mit Sicherheit wieder ein spannenderer Wettkampf.

PlayStation 5 vs. Xbox Series X: Controller

Kommen wir zu einem Punkt, der mir besonders wichtig ist, der Controller. Ich mag beide Controller, beide liegen gut in der Hand und sind bequem. Der Controller der Xbox hat die bessere Akkulaufzeit, aber man muss den Akku auch erst nachrüsten.

Doch das spielt alles keine Rolle, wenn ein Spiel die DualSense-Funktionen der PS5 unterstützt. Kam im ersten Jahr noch nicht so oft vor und ist auch jetzt weniger als erwartet der Fall, aber wenn es umgesetzt wird, verändert es für mich ein Spiel.

Playstation 5 Xbox Series X Controller Schwarz

Neben der Grafik für das Auge und dem Ton für das Ohr bringt die PS5 noch ein haptisches Erlebnis für die Hand mit. Die adaptiven Trigger sind für mich nur nett, aber der Vibrationsmotor, wenn richtig im Spiel umgesetzt, ein Gamechanger.

Manche Spiele nutzen das mehr, manche weniger. Wer aber mal Astro’s Playroom (auf der PS5 vorinstalliert) gespielt hat, der weiß, was ich meine und was damit am Ende möglich ist. Und der Controller führte auch zu einer Entwicklung bei mir.

Playstation 5 Xbox Series X Controller Hand

Man bekommt ja immer wieder Angebote für Reviews und hin und wieder nehme ich diese an. Und hier habe ich angefangen, die Frage nach der Plattform fast nur noch mit PS5 zu beantworten. Wenn möglich, will ich das Spiel hier testen.

Eine gute Grafik und einen guten Sound bieten beide, aber wenn ein Spiel den PS5-Controller nutzt, dann ist das für mich ein Mehrwert. Manchmal ist das nur leicht in die Spiele integriert, aber selbst dann nehme ich dieses Extra sehr gerne mit.

PlayStation 5 vs. Xbox Series X: Dienste

Anders sieht es bei den Spielen aus, da hat Microsoft die Nase klar vorne. Das neue Playstation Plus ist gut und ein Schritt nach vorne, aber weiterhin kein Vergleich mit dem Xbox Game Pass. Und dabei ist der Dienst von Sony teilweise genauso teuer.

Mag sein, dass der Dienst von Microsoft nicht wirtschaftlich ist und man damit eine langfristige Strategie verfolgt, aber das ist mir als Nutzer aktuell egal. AAA-Spiele ab Tag 1 für nur 10 Euro im Monat im Abo? Das ist ein unschlagbares Argument.

Hades Xbox

Ich kann verstehen, warum Sony das nicht macht, man verdient deutlich mehr Geld mit dem normalen Verkauf von Spielen. Und derzeit hat man ein Portfolio, was für gute Verkaufszahlen sorgt. Doch Microsoft ist mittlerweile „all in“ bei der Xbox und ich bin sehr gespannt, wie sich die Dienste in drei oder vier Jahren entwickeln.

Der Xbox Game Pass kann ein Argument für den Kauf der Konsole sein, denn zum Preis von zwei AAA-Spielen bekommt man hier ein Jahresabo. Das ist eigentlich verrückt günstig und ein Preis, den Microsoft sicher nicht ewig unten halten kann.

Xbox App Samsung Tv

Für den Moment ist es aber so und während ich bei der PlayStation 5 viele große Spiele zocke und diese gezielt aussuche, lade ich mir bei der Xbox immer wieder neue und unbekannte Spiele herunter. Ist da viel Müll dabei? Sicher, da gibt es ganz viele Lückenfüller. Aber am Ende ist es ein wirklich großartiges Abo für mich.

PlayStation 5 vs. Xbox Series X: Sonstiges

  • Microsoft setzt bei der Speichererweiterung auf einen Anbieter und es ist ein proprietärer Standard. Der Speicher ist schnell und bequem erweitert und ich mag die Lösung, aber ihr kauft entweder Seagate oder habt Pech. Bei der PS5 kann man sich eine SSD aussuchen, solange sie die Spezifikationen erfüllt. Das sorgt für Konkurrenz, mehr Auswahl und bessere Preise. Der Tausch einer SSD ist aufwändiger, aber ich bevorzuge einen gängigen Branchenstandard.
  • Die mobilen Apps von Sony und Microsoft sind beide sehr solide und bieten eine gute Übersicht der Spiele. Man kann auch mal ein Spiel unterwegs auf die Konsole laden, wobei die PS5 dazu im Ruhemodus sein muss und nicht aus sein darf. Reicht mir aber in beiden Fällen aus und nutze ich auch nicht so häufig. Wenn, dann eher bei der Xbox, denn ich durchstöbere gerne den Xbox Game Pass und will dazu nicht jedes Mal die Konsole einschalten.
  • Die Benutzeroberfläche der PS5 gefiel mir am Anfang etwas besser, mittlerweile gefällt sie mir deutlich besser. Ist subjektiv, ich weiß, aber sie sieht für mich mehr nach Konsole aus und lädt mehr zum Spielen ein. Die Xbox sieht nach Windows aus, was es ja im Kern auch ist, da finde ich den komplett neuen Ansatz von Sony aber schöner.
  • So sehr ich mir wünschen würde, dass Microsoft den Controller der PS5 kopiert, so sehr würde ich mir auch wünschen, dass Sony die Quick Resume-Funktion der Xbox kopiert. Findet man mittlerweile in vielen Spielen und obwohl die Ladezeiten der Next-Gen-Spiele durchaus passabel sind, ist das ein Feature, was ich mag. Es wäre kein Kaufargument, aber es ist ein toller Bonus der Xbox.

PlayStation 5 vs. Xbox Series X: Fazit

Ein bisschen „Console War“ finde ich gut, wenn es freundlich bleibt, denn am Ende benötigt es diese Konkurrenz. Der Xbox ging es mal sehr schlecht und Microsoft hätte sie fast eingestellt. Das hat man gespürt, denn Sony konnte sich ausruhen.

Doch jetzt macht Microsoft mehr Druck denn je. Das Xbox-Logo landet auf TVs, es gibt viele neue Exklusivspiele, die 2023 kommen, Microsoft kauft Studios und gibt Geld aus, das alles sorgt dafür, dass sich Sony mit der PS5 nicht ausruhen kann.

Xbox Playstation Controller Header

Die PlayStation 4 gehört zu den erfolgreichsten Konsolen aller Zeiten, aber da ging es der Xbox auch nicht so gut und Nintendo kämpfte mit dem Wii U-Debakel. Diese Zeiten sind vorbei und das ist gut, denn sie üben Druck auf Sony aus. Man hat zum Beispiel letztes Jahr die Meinung zu Cross-Play geändert – Sony hatte keine Wahl.

Für mich war das Wettrennen im ersten Jahr auf einer Höhe, was auch bis Ende 2021 anhielt. Doch 2022 kämpft Microsoft, es gibt für mich keinen großen und exklusiven AAA-Blockbuster, selbst die geplanten wurden auf 2023 verschoben.

Dafür liefert Sony weiterhin gut ab und trifft mit vielen Spielen meinen Geschmack. Und ich teste die meisten Konsolenspiele mittlerweile auch auf der PS5, denn der Controller ist und bleibt für mich ein Gamechanger dieser Konsolengeneration.

Playstation 5 Xbox Series X Oben Header

Also, im zweiten Jahr gibt es tatsächlich einen Gewinner: Die PlayStation 5. Und das ist sehr eindeutig, selbst der Xbox Game Pass, den ich weiterhin sehr schätze, kann das nicht ändern. Und mit God of War steht das Highlight erst noch an.

Auch wenn ich das eher dem dritten Jahr der Konsole zuordnen werde.

Samsung Qn95b God Of War

Allerdings glaube ich nicht, dass es 2023 so bleibt, denn das Portfolio der Xbox ist für mich in diesem Jahr relativ schwach, dafür aber schon jetzt im kommenden Jahr extrem stark. Falls die angekündigten Titel überzeugen. Da wird viel passieren und ich freue mich auch auf das neue VR-Headset von Sony, das wird sehr spannend.

Am Ende freue ich mich aber (wie auch schon vor einem Jahr) darüber, dass Sony und Microsoft beide Druck machen – und Nintendo so erfolgreich ist. Das sorgt für mehr Konkurrenz und die ist wichtig. So, und jetzt hoffe ich wirklich, dass sich die Chipknappheit legt, denn diese macht es der Nachfrage weiterhin viel zu leicht.

Diese echte Knappheit steigert die Nachfrage und wenn diese mal wegfällt, dann müssen die Unternehmen anders überzeugen. Dieser Punkt dürfte 2023 anstehen.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler melden7 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Felix 🏆

    Kann ich so unterschreiben. Die Series S lief bei mir bis Anfang 2022 dank gamepass quasi durchgehend. Aber in 2022 bietet der GP für mich weniger Dinge, nur Guardians of the galaxy, Life is strange true Color’s und A Plague Tale Requiem im Oktober sind für mich Must haves im Gamepass.

    Die PS5 läuft dafür nun wesentlich öfter. Das lineup ist top. 2021 war mMn 50:50 zwischen MS und Sony, während 2022 an Sony ganz klar geht. 2023 wird spannend. Konkurrenz belebt das Geschäft. :)

  2. JMinter2K 👋

    Das Fazit ist sehr einfach. Man holt sich ein Steamdeck oder auch eine stärkere (Ryzen) SteamOS kompatible TV Box und schickt Xbox und PS in Rente. Die Grammophone sind nett als Andenken, aber nicht mehr zeitgemäß 😝

    1. Peter 👋

      reine Streaming Spiel Geräte sind jedenfalls nicht die Zukunft

  3. Lekomio 👋

    Da sieht man Mal wie Verschieden die Geschmäcker sind. Ich habe die PS5 seit Release und habe mir jetzt die XBOX dazu gekauft, weil es für mich keine Spiele auf der PS5 gibt. Ich spiele auf Playstations seit der 2er. Die Aussichten was kommen soll mehr als schlecht sind. Da spricht mich das XBOX Lineup viel viel mehr an, wie zum Beispiel Stalker und Starfield. Der Gamepass ist einfach nur spitze und hat mir viele Spielestunden beschert. Das Spieleangebot ist genau mein Ding, bis ich da alles durch habe, vorrausgesetzt sie sind so lange verfügbar, reicht das bis zur nächsten Generation. Gefühlt bin ich viel schneller im Spiel als auf der PS5. Dual Sense sehe ich nicht als Gamechanger, vor allem wird es bisher nur von Sony und deren Schmieden unterstützt, Multiplattformen werden dieses Feature nicht bekommen. Der Controller der PS5 wirkt wertiger, verursacht beim mir aber schmerzen, was der XBox Controller nicht verursacht. Die XBOX ist viel leiser als die PS5. Wer als Gamer sparen will dem sein die XBOX mit Gamepass wärmstens ans Herz gelegt, 13€ im Monat mit Spielen von EA, demnächst ist Ubisoft dabei und das Family and Friends Abo kommt. Ich habe bisher mehrere Spiele gespielt die mich bei Sony viel Geld gekostet hatten, alleine im ersten Monat wahren das locker 200€, nehme ich Halo dazu bis zu 300€. Der Preis der XBox ist für das Angebot mit Gamepass Gerade zu lächerlich. Übrigens gibt es für knapp über 30€ im Monat ein Angebot mit Gamepass und Konsole als monatliche Rate.

    1. Lorenz 👋

      Liest sich ein bisschen, wie eine Werbeeinschaltung, aber gut. Was jedenfalls schlichtweg falsch ist, dass es bei Multiplattformern keine Dual Sense Unterstützung gibt: von Formel 1 über Call of Dury, Far Cry und Final Fantasy bis hin zu Borderlands, Resident Evil und GTA unterstützen auch sehr viele Multiplattformer die Features des Dual Sense. Sogar F2P-Games wie Fortnite oder Genshin Impact.

  4. Christian 👋

    Ich glaube jeder sieht das anders.
    Momentan habe ich keine PS5 und ich denke das wird auch so bleiben.
    Geschmacksfrage eben!

  5. Akito 👋

    Fazit nach 2 Jahren : Nach Jahrzehnten Gaming habe ich dann auch bemerkt "Ich kann mir einfach nen PC kaufen."

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.