Project Linda: Razer Phone wird zum Laptop

Razer Phone Project Linda

Die CES ist auch immer wieder ein interessanter Ort für Konzepte. So wie das von Razer, die Smartphone und Laptop verschmelzen lassen wollen.

Razer sorgte letztes Jahr für Aufsehen, als man das Razer Phone präsentierte. Das Smartphone konzentriert sich in erster Linie auf Gamer, doch als erstes Modell mit 120 Hz Display bekam es mehr Aufmerksamkeit als erwartet. Nun rückt das Modell erneut in den Fokus und zwar als Basis für einen Laptop.

Razer hat im Rahmen der CES 2018 das „Project Linda“ vorgestellt. Hier hat man einen Razer Blade Stealth-Laptop genommen und die Hardware und das Trackpad entfernt. Dort wo man sonst ein Trackpad findet ist nun Platz für das Smartphone und in diesem Fall genau genommen das aktuelle Razer Phone.

Project Linda ist nur ein Konzept

Die Laptop-Hülle bietet ein 13,3 Zoll großes QHD-Display mit 120 Hz, einen Akku, der knapp drei Mal so groß wie der des Razer Phone (4000 mAh) ist (geladen wird über USB C) und außerdem noch 200 GB zusätzlichen Speicher. Das Razer Phone ist in diesem Fall das Trackpad und man nutzt die Lautsprecher des Gerätes.

Die Basis ist weiterhin Android, als Desktop-OS kommt jedoch eine angepasste Version des Sentio OS zum Einsatz. Aktuell ist das noch ein Konzept von Razer, ein marktreifes Produkt wurde nicht gezeigt. Doch bei Windows Central war man von dem Prototypen bereits angetan, ich denke langfristig könnte Razer also so ein Modell auf den Markt bringen. Dann aber vielleicht auch erst mit der zweiten Razer Phone-Generation und Anfang 2019 bei der nächsten CES.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.