Projekt Hera: Google möchte Android, Chrome und Suche stärker verknüpfen

Google Projekt Hera

Die Google I/O 2014 steht vor der Tür und mit ihr sehr wahrscheinlich auch eine neue Version von Android. Bei Android Police gibt es neue Gerüchte zum Update und einem Projekt namens Hera, welches sehr interessant klingt.

Google scheint Android, Chrome und die Suche noch stärker miteinander verknüpfen zu wollen und ein Schritt in diese Richtung ist Projekt Hera. Das hat man zumindest bei Android Police gehört und ist sich hier auch ziemlich sicher. Bei Hera handelt es sich um ein neues Konzept für Multitasking, welches in Zukunft geräteübergreifend funktionieren soll. Die Optik entspricht dem bekannten Design mit Karten, welches Google seit einiger Zeit auch für Google Now und bald auch bei Android Wear nutzt.

Projekt Hera Multitasking

Das Bild ist allerdings nur ein Mockup von Android Police, echtes Bildmaterial konnte man nicht organisieren. Projekt Hera funktioniert also im Grunde genommen genau wie die Synchronisation von Chrome, auch hier kann man sich ja auf allen Geräten die aktuellen Tabs anzeigen lassen. In diesem Fall synchronisiert Google aber eben alles, was irgendwie mit Google oder Android zu tun hat. Das Erlebnis im Browser und auf dem Smartphone, dem Tablet oder der Uhr verschmilzt also noch stärker.

Klingt für mich durchaus wie ein logischer Schritt, auch wenn ich mir noch nicht so ganz vorstellen kann, wie das ganze einwandfrei im Alltag funktioniert. Google würde damit allerdings sein Ökosystem stärken und Nutzer, die einen Dienst oder ein Gerät von (oder mit) Google nutzen, schauen sich vielleicht auch nach einem anderen Gerät oder Dienst im Google-Universum um. Ein paar Anpassungen beim Design gibt es wohl. Diese gehen in die Richtung, wie bei diesem Leak der Gmail-App für Android.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.