Qualcomm offenbar mit modifiziertem Snapdragon 810 für Samsung

Qualcomm Snapdragon Header

Verschiedene Berichte deuteten zuletzt an, dass der Qualcomm Snapdragon 810 mit Überhitzungsproblemen zu kämpfen habe. Speziell für Samsung scheint Qualcomm nun mit einer modifizierten Version zu reagieren.

Bisher dementierte Qualcomm Berichte zu Problemen in Bezug auf Überhitzung des Snapdragon 810 vehement. Die Informationen einer, speziell für Samsung gefertigten, Modifikation des neuen Flaggschiff-SoC, die vom Wall Street Journal veröffentlicht wurden, könnten dagegen sehr wohl bedeuten, dass diese Probleme tatsächlich mehr als nur Gerüchte sind und Qualcomm sich dessen sehr wohl bewusst ist.

Weitere Berichte deuteten zuletzt darauf hin, dass sich Samsung aufgrund jener Probleme beim Galaxy S6 auf einen Exynos-Prozessor aus eigenem Hause festlegen würde, um eventuellen Verzögerungen bei der Produktion aus dem Weg zu gehen. Qualcomm hingegen ist natürlich sehr interessiert daran, dass die eigenen Chips in Samsungs kommenden Top-Flaggschiff zum Einsatz kommen, weswegen man sich kurzerhand dazu entschloss, dem Snapdragon 810 ein Update speziell für den koreanischen Konzern zu verpassen.

Der Snapdragon 810 wird in einigen, bereits vorgestellten, Geräten verschiedener Hersteller zum Einsatz kommen – unter anderem dem LG G Flex 2. Ob diese und weitere Hersteller ebenfalls die Möglichkeit bekommen werden, den modifizierten Snapdragon-Prozessor zu nutzen oder dieser exklusiv für Samsung zugänglich bleibt, ist bis dato unbekannt. Zumindest haben diese Hersteller, wie auch Qualcomm, geschlossen dementiert, dass der Snapdragon 810 mit Überhitzungsproblemen zu kämpfen habe.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.