LG

LG G Flex 2 offiziell vorgestellt

LG G Flex 2 Header

LG hat in diesem Jahr die CES in Las Vegas genutzt, um einen Nachfolger für das G Flex zu präsentieren. Dieses ist besser und schneller, das ist auch nicht überraschend, aber es wirft für mich auch eine Frage auf.

Das LG G Flex 2 ist der Nachfolger des G Flex, welches im Oktober 2013 der Öffentlichkeit präsentiert wurde und seit Anfang des letzten Jahres im Handel erhältlich war. Zum Start wurde es übrigens exklusiv bei Vodafone angeboten.

Ein Nachfolger war nur eine Frage der Zeit und spätestens gestern war dann auch klar, dass es diesen heute zu sehen geben wird. Nach zahlreichen Leaks im Vorfeld, hat LG dieses Modell jetzt also endlich auch offiziell vorgestellt.

Das LG G Flex 2 ist mit einem 5,5 Zoll großen 1080p-Plastic-OLED-Display ausgestattet, das leicht gebogen ist. Wie auch schon beim Vorgänger hat es die Form einer Banane, was ihm wohl wieder den gleichen Spitznamen geben dürfte. Unter der Haube werkelt ein Snapdragon 810 mit 64-Bit-Technologie, der von 2 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Der Akku ist 3000 mAh stark und besitzt die Option zum schnellen Aufladen des Gerätes.

Das neue G Flex ist nicht mehr so hoch, nicht mehr so breit, dafür aber fast genauso dick, wie das alte Modell. Die neue Größe dürfte dem kleineren Display geschuldet sein, war sicher auch viele begrüßen. Die Kamera löst mit 13 Megapixel auf, besitzt einen Laser-Fokus und der interne Speicher ist 16 oder 32 GB groß und kann auf Wunsch mit Speicherkarten erweitert werden.

Einen Preis und ein Datum für Deutschland haben wir nicht, im Heimatmarkt soll es noch in diesem Monat in den Verkauf gehen. Das G Flex 2 wird direkt mit Android 5.0 Lollipop ausgeliefert. Sobald wir weitere Details zum Start in Deutschland haben, werden wir diese selbstverständlich noch nachreichen.

Update

Bei Media Markt kann man das Gerät bereits vorbestellen. 649 Euro werden dort aufgerufen und geliefert werden soll ab Ende Januar.

Ebenfalls mit dabei ist übrigens auch wieder die selbstheilende Rückseite, die sich jetzt noch schneller von kleinen Kratzer erholen soll. Dafür glänzt diese aber auch ordentlich. Ein mattes Finish hätte mir hier besser gefallen. Das LG G Flex 2 wird es in einer schwarzen und einer roten Variante geben.

Mir persönlich stellt sich weiterhin die Frage: Braucht man das? Schon beim ersten G Flex habe ich das Display eher kritisch begutachtet. Und auch fast ein Jahr später ist bei mir kein Verlangen nach einem bananenförmigen Gerät aufgekommen. Hier hat Samsung mit dem Galaxy Note Edge meiner Meinung nach eine bessere Idee gehabt, um ein gebogenes Display aktiv zu nutzen.

Aber warten wir mal die Verkaufszahlen ab, erst dann wird man hier ein Fazit ziehen können, ich glaube jedoch, dass es wieder floppen wird. Spätestens im April/Mai, wenn das G4 ansteht, wird keiner mehr über das G Flex 2 sprechen.

LG G Flex 2 Spezifikationen

  • CPU: Qualcomm Snapdragon 810 Prozessor mit 2,0 GHz 64-bit Octa Core CPU
  • Bildschirm: Geschwungenes 5,5 Zoll (ca. 14 cm) Full HD Curved P-OLED Display (1080 x 1920 Pixel, 403 ppi)
  • Speicher: 16 GB eMMC ROM, 2GB DDR4 RAM, microSD Slot (bis zu 2TB)
  • Kamera: Rückseite 13,0 MP mit OIS+ und Laser-Autofokus, Front 2,1MP
  • Batterie: 3.000 mAh (fest verbaut)
  • Betriebssystem: Android 5.0 Lollipop
  • Abmessungen: 149,1 x 75,3 x 7,1-9,4 mm
  • Gewicht: 152 g
  • Netzwerkunterstützung: 4G/LTE,  HSPA+ 21/42 Mbps
  • Verbindungstechnologien: Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth Smart Ready (Apt-X) Version 4.1, NFC, SlimPort, A-GPS / Glonass, USB 2.0
  • Farben: Platinum Silver, Flamenco-Rot
  • Weitere: Gesture Shot, Gesture View, Glance View etc.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung