Qualcomm Quick Charge 2.0: Keine Präsenz im LG G4

g4 akku

Das vor zwei Tagen angekündigte LG G4 muss ohne Qualcomm Quick Charge 2.0 auskommen und dürfte damit längere Ladezeiten als die Konkurrenz benötigen.

Qualcomms Quick Charge 2.0 ermöglicht durch eine höhere Spannung das deutlich schnellere Aufladen des Smartphoneakkus. Was beispielsweise von Samsungs Galaxy Note 4, dem Nexus 6 oder auch dem Flex 2 von LG unterstützt wird, fand jedoch keinen Weg in das neue Flaggschiff des LG-Konzerns.

Die Kollegen von Droid-Life haben diesbezüglich bei LG angefragt und herausgefunden, dass man wie beim G3 auf die Implementierung verzichtet hat. Der verbaute Snapdragon 808 würde Quick Charging unterstützen, LG setzt jedoch weiter auf das gewöhnliche USB-Ladegerät mit 1,8 Ampere Stromstärke. Das Laden des 3.000 mAh starken Akkus dürfte somit etwa anderthalb Stunden dauern, für Notfälle kann dafür aber einfach ein zweiter Akku mitgeführt werden.

Wie wichtig ist euch die Ladedauer des Smartphones?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

backFlip 50/2019: Audi e-tron und Tesla in backFlip

Zhiyun Smooth Q2 Gimbal im Test in Zubehör

Meine Esszimmerleuchte bekommt WLAN-Lampen in Testberichte

Xiaomi Mi 10 kommt im ersten Quartal 2020 in Smartphones

Amazon Echo: Alexa mit Apple Podcasts in Dienste

OnePlus kündigt Event für Januar an in Events

Mehrheit kauft Weihnachtsgeschenke online in Handel

Neue Jugendschutz-Einstellungen für Sky-Q-App und Sky Q Mini in Unterhaltung

N26 spendiert 3 Monate YouTube Premium in Fintech

Sim.de: 3 GB LTE für 6,99 Euro mtl. in Tarife