Quasi-Monopol: Googles Suchmaschinen-Marktanteil in Deutschland

dfg

Googles Marktanteil in Deutschland | Grafik netzoekonom

Zu obiger Grafik muss man glaube ich gar nicht so viel sagen. Dass Google die dominierende Suchmaschine hierzulande ist, war wohl jedem klar. Auf dem Desktop suchen satte 94 Prozent aller Nutzer mit Google. Bing, Yahoo und der Rest kommen also auf gerade mal 6 Prozent. Mobil schaut die Verteilung noch deutlicher aus, hier hat Google einen Anteil von 98 Prozent. Bing, Yahoo und andere kommen nahezu gar nicht vor. Der Markt ist offen und jeder könnte im Grunde Google Konkurrenz machen, in der Praxis hält Google allerdings ein Quasi-Monopol, was aus einer Kombination von kostenfreien Diensten und deren Verknüpfung, sowie Qualität der Dienstleistung entstehen kann.

Ob das gut ist? Ich nutze auch Google als Suchmaschinen Nummer eins, einer solchen Dominanz sollte man aber generell etwas kritisch gegenüber stehen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.