Rapidshare: Radikaler Stellenabbau beim File-Hoster

Marktgeschehen

Rapidshare, eines der Urgesteine der One-Klick-Hoster, entlässt aktuell 45 der 60 angestellten Mitarbeiter am Hauptsitz in Baar, Schweiz. Begründet wird das mit dem sinkenden Marktanteil, den Rapidshare innehat. Rapidshare kennt die derzeitige Lage genau und will sich rekonstruieren, was den Stellenabbau erklären soll.

Der derzeitige Trend ist klar: Nutzer, die Dienste, wie Rapidshare, zuvor für den legalen Austausch von Dateien nutzten, bevorzugen heutzutage Cloud-Dienste, wie Dropbox und Google Drive. Das ist schlichtweg bequemer und lässt sich auchvon allen Geräten aus verwalten. Rapidshare hat definitiv einen langen Weg vor sich, wenn das Unternehmen erfolgreich saniert werden soll. Haben klassische One-Klick-Hoster eurer Meinung nach noch eine Zukunft?

via NZZ


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.