Rapidshare: Radikaler Stellenabbau beim File-Hoster

rapidshare logo

Rapidshare, eines der Urgesteine der One-Klick-Hoster, entlässt aktuell 45 der 60 angestellten Mitarbeiter am Hauptsitz in Baar, Schweiz. Begründet wird das mit dem sinkenden Marktanteil, den Rapidshare innehat. Rapidshare kennt die derzeitige Lage genau und will sich rekonstruieren, was den Stellenabbau erklären soll.

Der derzeitige Trend ist klar: Nutzer, die Dienste, wie Rapidshare, zuvor für den legalen Austausch von Dateien nutzten, bevorzugen heutzutage Cloud-Dienste, wie Dropbox und Google Drive. Das ist schlichtweg bequemer und lässt sich auchvon allen Geräten aus verwalten. Rapidshare hat definitiv einen langen Weg vor sich, wenn das Unternehmen erfolgreich saniert werden soll. Haben klassische One-Klick-Hoster eurer Meinung nach noch eine Zukunft?

via NZZ

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Pixel: Claw-Halterung für Stadia in Gaming

Huawei Mate 30 Pro startet in Europa in Smartphones

OnePlus 8 Pro: Skizze soll ersten Leak bestätigen in Smartphones

Audi zeigt den e-tron Sportback in Mobilität

Kein Android Auto: Porsche-Fahrer nutzen Apple iPhone in Mobilität

Xiaomi 9T Pro: Nachfolger im Dezember in Smartphones

Volksbanken: Schneller bezahlen mit digitalen Karten in Fintech

LTE für die Berliner U-Bahn in Provider

Amazon Fire TV Blaster vorgestellt in Unterhaltung

OnePlus 3(T): Ein letztes Android-Update in Firmware & OS