Realme X: Flaggschiff-Smartphone zum Mittelklasse-Preis vorgestellt

Realme X

Realme X heißt das neue Flaggschiff der zum chinesischen Hersteller Oppo gehörenden Budget-Marke Realme. Das Top-Modell bringt eine gute Ausstattung mit, soll allerdings schon zu Preisen ab umgerechnet ca. 194 Euro angeboten werden.

Während OnePlus mit dem neuen OnePlus 7 Pro preislich so langsam in die Gefilde der großen Marken vordringt, hat mit Realme nun eine weitere Marke des BBK-Konzerns ein tatsächlich günstiges Flaggschiff-Smartphone vorgestellt.

Das neue Realme X mutet rein äußerlich wie ein Oberklasse-Modell an und auch das Datenblatt kann in vielen, wenn auch nicht allen Punkten mit der teuren Konkurrenz mithalten. Dennoch muss man hier natürlich einige Abstriche machen, um den Preis so niedrig wie möglich zu halten.

Pop-Up-Kamera und In-Display-Fingerabdrucksensor

Realme X 3

Wie viele aktuelle Flaggschiff-Smartphones besitzt auch das Realme X ein 6,53 Zoll großes FullHD+-OLED-Display, welches an der Oberseite kaum Displayrahmen aufweist. Die chinesische Marke setzt hier nämlich auf eine Pop-Up-Selfie-Kamera mit 16 Megapixel, die bei Bedarf einfach mechanisch aus dem Gehäuse herausgefahren wird. Ebenfalls ist, wie bei vielen Top-Modellen, ein optischer Fingerabdrucksensor im Display verbaut.

Im Hinblick auf die Leistung muss das Realme X dann aber klein beigeben. Zwar zählt der verbaute Snapdragon 710 derzeit zu den schnellsten SoCs am Markt, auf einem Niveau mit dem Snapdragon 855 liegt er jedoch nicht. Immerhin stehen ihm je nach Version 4, 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher zur Seite und mit 64 bzw. 128 GB ist auch der interne Speicher ausreichend groß dimensioniert.

Bei der Hauptkamera des Realme X handelt es sich um eine Dual-Kamera, deren Sony IMX586-Hauptsensor eine Auflösung von 48 Megapixeln bietet und Fotos mit einer f/1.7er-Blende schießt. Mit dabei ist zudem ein 5-Megapixel-Tiefensensor, um einen Bokeh-Effekt zu ermöglichen.

Abgerundet wird die Ausstattung beim Realme X von einem 3.765 mAh Akku, der Oppos VOOC 3.0 Schnellladestandard unterstützt. Damit kann das Smartphone innerhalb von 30 Minuten auf 55 Prozent geladen werden. Zu guter Letzt dürfte es manche auch freuen, dass das Smartphone noch eine Klinkenbuchse besitzt.

Kein Release in Deutschland

Realme X 2

Sieht man einmal davon ab, dass sich das Realme X mit seinem Kunststoff-Gehäuse vermutlich nicht ganz so hochwertig anfühlt, macht das Smartphone auf dem Papier einen richtig guten Eindruck. In China soll es zu Preisen zwischen 194 und 233 Euro verkauft werden. Ein Release in Deutschland ist nicht geplant, das wäre aber auch unsinnig, da das LTE Band 20 und 28 nicht unterstützt werden.

Quelle: Realme

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Wear OS: Neue Smartwatch von Montblanc entdeckt in Wearables

Mustang Mach-E wird das erste Elektroauto von Ford in Mobilität

HTC präsentiert neues Desire-Smartphone in Smartphones

MacBook Pro: Apple erteilt SD-Slot eine Absage in Computer und Co.

Der „Amazon-Tag“ kommt nach Deutschland in Marktgeschehen

Apple plant Dienste-Bundle für 2020 in Dienste

Alexa steuert IKEA-Jalousien in Smart Home

Congstar Prepaid: Die Datenpässe sind da in Tarife

Huawei Mate 30 Pro im Test: Eine Woche im Alltag in Testberichte

Disney+ legt guten Start hin in News