Remix OS: Jide stellt alternatives Android ein

Einige Jahre waren diverse Tablets, Monitore und Set-Top-Boxen mit der alternativen Android-Version Remix OS erhältlich, doch nun wird diese eingestellt. Zukünftig soll der Fokus von Jide auf dem Business-Markt liegen.

Solange Android von Haus aus keinen eigenen Multi-Window-Modus bot, stellte Remix OS ein tolles System dar, das auf zahlreichen Geräten gut zu nutzen war. In letzter Zeit hörte man aber wenig von der jungen Firma Jide – nun wurde bekannt wieso. Wie man auf der Webseite bekannt gab, habe man eine Umorientierung vorgenommen und wolle sich zukünftig auf den Business-Markt konzentrieren.

Als Grund dafür gibt man an, dass man zahlreiche Anfragen von Unternehmen erhalten habe, deren Wünsche man nur auf diesem Wege erfüllen könne.

Für das bisherige auf Consumer ausgerichtete Remix OS bedeutet das, dass dieses eingestellt und nicht mehr supportet wird. Personen mit einem auf Remix OS basierenden Gerät werden demnach wohl keine Updates mehr erhalten und für die Android-Nutzung auf dem PC muss man sich nach Alternativen umschauen.

Diese sind in der Regel nicht so gut angepasst, gehen für die gelegentliche Nutzung aber in Ordnung.

Remix IO(+) eingestellt

Personen, die die Set-Top-Box Remix IO(+) vorbestellt haben, sollen eine vollständige Rückzahlung des Kaufbetrags erhalte. Eine Auslieferung des Produkts wird nicht mehr stattfinden, was angesichts des fehlenden Software-Supports vermutlich auch die richtige Entscheidung darstellt.

Persönlich finde ich es schade, dass mit Remix OS eine in meinen Augen wirklich gute alternative Android-Version vom Markt verschwindet. Vermutlich war die Nische, in der man sich angesiedelt hat, letzten Endes einfach zu klein.

Quelle: Jide via: 9To5Google

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.