Retina-iMac taucht in Benchmark auf

imac retina header

Im Rahmen des Oktober-Events präsentierte Apple auch den neuen iMac mit 5K-Retina-Display. Nun tauchte das Gerät mit einem Einstiegspreis von 2.599 Euro im CPU-Benchmark Geekbench auf.

Bei den aufgetauchten Werten gibt es keine Überraschungen. Mit i5-CPU der Intel-Haswell-Generation siedelt sich diese Konfiguration des Retina-iMacs zwischen den verschiedenen Varianten des iMacs von Ende des Jahres 2013 an. Bei der Leistung auf einem Kern unterscheiden sich die Modelle kaum, der neue iMac kommt auf 3883 Punkte, etwas mehr als die älteren i5-Varianten. Hier mal eine Grafik, die das Ergebnis einiger Modelle zeigt:

imac geekbench single core

Auch in Bezug auf Multi-Core-Performance bietet der Retina-iMac wenige Prozentpunkte mehr als die etwas älteren i5-Modelle und unterliegt den i7-iMacs aus 2013 leicht. Ebenfalls möglich ist ein Vergleich der CPU-Werte mit denen des Mac Pro. Können Prozesse nur einen CPU-Kern nutzen, hat der iMac hier sogar die Nase vorn, wird bei angepassten Programmen jedoch klar abgehängt. Kein Wunder, denn der iMac bedient auch ein völlig anderes Publikum, als ein noch mal kostenintensiverer Mac Pro.

Dass sich der iMac nicht großartig von den älteren Modellen absetzen kann, verwundert kaum, schließlich handelt es sich überall um Haswell-Prozessoren mit lediglich leicht unterschiedlichem Takt. Für 250 Euro besteht auch beim neuen Apple All-In-One die Option, einen i7 eingebaut zu bekommen, der dank Hyper-Threading in vielen Fällen etwas mehr rauskitzeln dürfte. Für die alltägliche Nutzung dürften die unterschiedlichen Benchmark-Werte aber sowieso kaum einen Unterschied machen.

imac mac pro benchmark

Deutliche Unterschiede wird es hingegen bei der Grafikleistung geben, denn hier ist der neue iMac mit neuesten AMD-GPUs besser dran. Dies wird auch wichtig sein, denn 14 Millionen Pixel zu bedienen ist auch kein einfacher Job.

tl;dr: Nichts, was nicht zu erwarten gewesen wäre, aber trotzdem interessante Zahlen

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.