REWE: Bargeld abheben an der Kasse ab 10 Euro Einkaufswert

Rewe Header
REWE

REWE senkt ab dem 08. Oktober 2018 deutschlandweit in allen Filialen den Mindesteinkaufsbetrag für das Geldabheben an der Kasse.

Wie aus einem uns vorliegenden internen Rundschreiben an REWE-Mitarbeiter hervorgeht, ermöglicht es REWE ab dem 8. Oktober dieses Jahres bereist ab 10 Euro Einkaufswert Bargeld an der Kasse zu beziehen. Bisher war dies erst ab 20 Euro möglich. Die maximale Bezugssumme bleibt unverändert bei 200 Euro und weiterhin lässt sich der Service nur mit einer Girocard nutzen.

Die REWE-Regionen werden derzeit alle auf den neuen Mindestbetrag umgestellt, es ist also durchaus möglich, dass die neue Schwelle in einigen Filialen bereits funktioniert. Ab Kalenderwoche 41 wird man die Umstellung offiziell verkünden.

Reaktion auf Lidl-Service

Zwar wird dies nicht bestätigt, allerdings ist es ziemlich sicher, dass die Anpassung eine direkte Reaktion auf den Service von Lidl ist. Der Lebensmittelhändler hatte erst kürzlich in rund 3.200 Filialen in Deutschland einen Bargeldservice gestartet und das ab 10 Euro Einkaufswert.

Spitzenreiter beim Mindesteinkaufswert ist aktuell übrigens Netto (mit Hund), dort kann man bereits ab 5 Euro Einkaufswert Bargeld an der Kasse beziehen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.