Samsung: Apple hat iPhone-Design von Sony geklaut

Neuer Tag, neue Details zum Streit zwischen Samsung und Apple, bei dem es aktuell immerhin um die stolze Summe von 2,5 Milliarden Dollar geht. Mir persönlich hängt das Thema zwar auch etwas zum Hals raus, was ich aber spannend finde, sind die internen Einblicke, welche uns Gerichtsunterlagen gewähren. Neueste Aussage von Samsung: Apple hat das iPhone-Design von Sony geklaut. Klingt erstmal nach einem schweren Vorwurf, doch schaut man sich an, worauf dieser begründet ist, scheint er nachvollziehbar.

Der Sony-Designer Takashi Ashida plauderte 2006 in einem Interview in der Businessweek etwas über seine Designideen bei Sony. Daraufhin wurde der Designer Shin Nishibori von Apple beauftragt, ein „Sony-artiges Design“ für ein Apple-Phone zu entwerfen. Das pikante, der Designer Nishibori hat seine Entwürfe sogar mit dem Sony-Schriftzug versehen. Das Projekt lief bei Apple dann intern unter dem Namen „Jony“.

Schaut man sich die Entwürfe an, lässt sich eine Ähnlichkeit zum iPhone nicht abstreiten, vor allem, wenn man dann spätere iPhone-Prototypen (in der Galerie unten die Bilder auf dem Schreibtisch) direkt vergleicht.

Das Ziel von Samsung ist klar: Gelingt es nachzuweisen, dass sich Apple an gemeingebräuchlichen Designs und Geschmackmustern von Sony orientiert hat, so wäre auch der Vorwurf an Samsung hinfällig, dass man bei Apple kopiert habe.

via und Bilder theverge basicthinking sbnation

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.