Samsung ChatON Webversion zeigt sich

Nachdem Samsung den hauseigenen Messenger ChatON offiziell vorgestellt hat und dieser auch bereits als App für Android und Bada zur Verfügung steht, sind nun erste Screenshots der kommenden Webversion aufgetaucht. Im Vergleich zu WhatsApp wäre das ein großer Vorteil, denn so kann man Kontakte auch vom PC aus anschreiben.

Ich habe ChatON bereits auf meinem Nexus S im Einsatz, aber im Grunde keine Kontakt, mit denen ich regelmäßig schreibe dort integriert. Ob sich der Dienst auf Dauer durchsetzen wird, muss sich noch zeigen, der erste Eindruck ist zumindest schon mal positiv. Angeblich soll man sich über die Webversion auch mit einer E-Mail-Adresse statt mit der eigenen Handynummer verifizieren können, wann diese genau starten soll, ist aber noch unklar.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.