Samsung: Faltbares Smartphone wird im Februar vorgestellt

Samsung Infinity Flex Display

Samsung hat gestern die Einladungen für das Galaxy-S10-Event in San Francisco verschickt. Doch es dürfte noch mehr zu sehen geben.

Bisher war nämlich noch unklar, ob Samsung das Event auch für die Präsentation des faltbaren Smartphones nutzen wird. Das wird man, so das Wall Street Journal in einem aktuellen Bericht. Samsung möchte in San Francisco (und London) ein vollkommen funktionsfähiges Gerät zeigen.

Erstmals angeteasert wurde das faltbare Smartphone letztes Jahr und zwar in Form des Infinity Flex Displays. Im Rahmen der CES 2019 soll es Samsung bereits hinter verschlossenen Türen zeigen und es würde mich nicht wundern, wenn man diese Information nun gezielt öffentlich machen wollte.

Wird es dem Galaxy S10 die Show stehlen?

Mich wundert das ehrlich gesagt ein bisschen, denn an diesem Abend werden dann vermutlich nicht die Demos von Samsung Galaxy S10 dominieren, sondern die Videos und Berichte zum faltbaren Smartphone. Das S10 ist ein super Produkt, doch die andere Technologie ist wesentlich interessanter.

Oder hofft Samsung, das dieses Gerät das S10 pusht?

Ich hätte gedacht, dass Samsung auf den MWC eine Woche später wartet, aber dort wird womöglich Huawei etwas zeigen. Und man möchte vermutlich einfach nur ein bisschen schneller sein. Samsung hat Partnern signalisiert, dass das faltbare Smartphone im April erhältlich sein könnte.

Aktuell macht es übrigens als „Galaxy F“ die Runde. Das „F“ steht für foldable, also faltbar. Dieser Name wurde bisher aber noch nicht bestätigt.

Viele Fragen zum Samsung Galaxy F

Auf dieses Smartphone bin ich 2019 wirklich sehr gespannt. Ich rechne zwar nicht mit einem Produkt für den Massenmarkt (es soll ja nur 1 Million Einheiten geben), aber nach so vielen Jahren mit Tech-Demos (ich habe schon auf der Nokia World 2011 in London ein flexibles Display in der Hand gehabt) bin ich nun einfach nur mal auf ein finales Produkt gespannt.

Wie sieht die Benutzeroberfläche aus? Wie anfällig wird es sein? Wie dick ist es im geschlossenen Zustand? Wie schnell kann man vom Smartphone zum Tablet wechseln? Was wird der Spaß kosten? Ich habe sehr viele Fragen.

Am 20. Februar werden ein paar davon sicher beantwortet.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Telekom verkauft ab heute das OnePlus 7T (Pro) in Smartphones

Surface Pro 7 und Surface Laptop 3 landen in Deutschland in Tablets

o2 LTE-Ausbau: Telefónica baut 850 neue LTE-Sender im September in Telefónica

Telekom: Über 82.000 weitere Haushalte mit bis zu 100 MBit/s im Netz in Telekom

Street View in Deutschland: Google lässt Datenschutzvorgaben prüfen in Marktgeschehen

Huawei MediaPad 7 mit Loch im Display in Tablets

Google Pixel 4: Face Unlock wird optimiert in Smartphones

5G: Xiaomi will 2020 richtig Druck machen in Marktgeschehen

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro startet in Deutschland die Beta in Firmware & OS

Apple Pay: Sparkasse bei Apple gelistet in Fintech