Samsung Galaxy A3 und A5 ab sofort auch in pink-gold erhältlich

Samsung Galaxy A3 und A5 der neuen Generation sind ab sofort in einer neuen Farbvariante erhältlich.

Die im Dezember vorgestellen neuen Samsung-Smartphones der A-Serie sind ab sofort auch im Farbton „pink gold“ erhältlich. Mit diesem Farbton der als an Apples rosé-gold angelehnt bezeichnet werden kann, dürfte man vor allem die weibliche Käufergruppe ansprechen. Bislang sind die beiden Smartphones bereits in schwarz, weiß und gold erhältlich, nun folgt also Nummer 4 der Farbpalette.

Technische Änderungen wurden dabei nicht vorgenommen, sodass weiterhin Displays mit 4,7 (A3) bzw 5,2 Zoll (A5) und mindestens HD-Auflösung vorzufinden sind. Demzufolge wurden auch die UVPs in Höhe von 329 bzw. 429 Euro von Samsung nicht angerührt und die Marktpreise liegen wie so oft bereits etwas tiefer.

Sofort auf Lager ist das A3 2016 in pink unter anderem bei Media Markt im Onlineshop und auch vielen Märkten vor Ort wo jeweils 299 Euro fällig werden. Das A5 2016 gibt es bei notebooksbilliger (393 Euro) oder Amazon (399 Euro) sofort ab Lager verfügbar. Zusätzlich erhält jeder Käufer bis zum 14. Februar noch zwei kostenlose Kinotickets inklusive Popcorn nach Online-Registrierung geschenkt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple entfernt Vaping-Apps aus dem Store in Marktgeschehen

Goliath: Amazon bestätigt finale vierte Staffel in Unterhaltung

Philips Hue HDMI Sync Box ausprobiert in Unterhaltung

1&1-Kunden im Vodafone-Netz erhalten LTE in News

Huawei: Fristverlängerung wohl für 6 weitere Monate in Marktgeschehen

Vodafone GigaCube Pro: Unbegrenztes Datenvolumen für Neukunden in Vodafone

Tesla Model 3 und S werden nach Update schneller in Mobilität

Huawei äußert sich: Android-Updates werden weiter ausgeliefert in Marktgeschehen

Microsoft Xbox 2020: Preis wird attraktiver in Gaming

Philips Hue: Leuchten aus dem 3D-Drucker in Smart Home