Samsung

Samsung präsentiert Galaxy J5 und J7 der 2. Generation

galaxy j7 2016

Samsung hat zwei neue Geräte der J-Serie für den chinesischen Markt vorgestellt und erweitert damit die Palette an Einsteigergeräten.

Nach einigen Gerüchten und Benchmarks hat Samsung die zweite Generation des Galaxy J5 und J7 nun offiziell vorgestellt. Dabei handelt es sich um Geräte der oberen Smartphone-Einsteigerklasse, welche unterhalb der A-Serie angesiedelt sind und im Gegensatz zu jenen Modellen auch auf die Glas-Rückseite verzichten.

Stattdessen spricht man auf der Samsung-Website zwar ebenso von einem Metallrahmen, die Rückseite scheint jedoch aus Kunststoff in Alu-Optik zu bestehen. Schick sehen die beiden Smartphones aber allemal aus und bieten zudem die Möglichkeit, das rückseitige Cover zu entnehmen. So können beispielsweise die beiden SIM-Karten eingelegt werden, zusätzlich ist auch ein microSD-Slot vorhanden.

samsung galaxy j5 j7

Samsung Galaxy J5 (2016)

Dabei kommt das neue J5 mit einem 5,2 Zoll großen Super-AMOLED-Display (Vorgänger: 5 Zoll) daher und bietet eine Displayauflösung von 1280×720 Pixeln. Als SoC kommt ein Snapdragon 410 mit 4x 1,2 GHz zum Einsatz, dazu gibt es 2 GB an Arbeitsspeicher und immerhin 16 GB Speicher für Apps und weitere Inhalte.

Mit 3.100 mAh ist der Akku ausreichend groß bemessen, die rückseitige 13-MP-Kamera mit f/1.9-Blende wird durch eine Selfie-Knipse mit 5 MP ergänzt. Auf LTE muss wie beim Vorgänger nicht verzichtet werden, ac-WLAN oder 5-GHz-Frequenzen werden jedoch nicht unterstützt. Das 159 Gramm schwere Smartphone wird in den Farben gold, weiß / silber und pink erhältlich sein, eine Preisangabe existiert noch nicht.

galaxy j7 display

Samsung Galaxy J7 (2016)

Die Ausstattung des 170 Gramm schweren Galaxy J7 unterscheidet sich in vielen Punkten nicht vom J5, unter anderem in Kamera, Dual-SIM-Funktionalität ohne Hybrid-Slot und WLAN ohne 5 GHz-Unterstützung. Das Display hingegen wächst auf 5,5 Zoll und bietet nun Full-HD-Auflösung, der Akku mit 3.300 mAh dürfte den höheren Energieverbrauch kompensieren.

Für ausreichend Rechenleistung sorgt ein Exynos 7870 mit acht Kernen und 1,6 GHz Taktfrequenz, 3 GB Arbeitsspeicher sollten für fast alle Nutzungsszenarien ausreichen. Bislang erfolgten beide Vorstellungen lediglich für den chinesischen Markt, sodass unklar ist, ob es die Geräte auch nach Deutschland schaffen werden. Das Galaxy J5 ist derzeit auch in Deutschland erhältlich, das J7 als stärkeres Modell hingegen jedoch nicht – bei den 2016-Modellen könnte es ähnlich aussehen.

Insgesamt stellen beide Smartphones jedoch durchaus interessante Smartphones dar, welche sicherlich auch auf dem deutschen Markt erfolgreich sein könnten und durchaus noch Platz in der Produktpalette haben. Was haltet ihr von den neuen Geräten?

via AAS

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung