Samsung Galaxy Nexus: Google verteilt Android 4.0.2 wieder

Bereits Mitte Dezember habe ich das Update auf Android 4.0.2 auf meinem Samsung Galaxy Nexus erhalten, danach ist es allerdings ruhig darum geworden. Zwischenzeitlich hatte man auch angefangen das Update auf das Nexus S auszuliefern, stoppte diese aber wegen einiger Probleme auf unbestimmte Zeit. Dies schien auch das Galaxy Nexus zu betreffen, denn viele Nutzer haben das Update bis heute nicht erhalten.

Nun gibt es seit letzter Nacht erste Meldungen, dass GSM-Geräte das Update ab sofort wieder erhalten. Es scheint also, als ob Google mit der Auslieferung des 8,8-MB-Paketes wieder begonnen hat. Ich habe ja 4.0.2 bereits installiert, kann es daher nicht selbst nochmal prüfen. Generell bleibt aber zu sagen, dass solch ein Rollout bei Google schon immer bis zu mehreren Wochen gedauert hat. Nach welchen Kriterien Geräten beliefert werden, kann ich euch aber nicht sagen, Geräte mit hauseigener Firmware dürften aber bevorzugt werden.

Einen offiziellen Changelog gibt es nur vom US-Netzbetreiber Verizon, der wie folgt ausschaut:

  • Mobile Hotspot bei Benutzung von VPN optimiert
  • 3G/4G-Verbindungen für schnellere Reaktionszeiten optimiert
  • falsche Benachrichtigung, dass „Datenverbindung wegen Roaming unterbrochen wurde“ behoben
  • Verbesserung bestimmter optischer Effekte bei Benutzung des Camcorders mit der Frontkamera
  • optische Verbesserungen des Lockscreens
  • Problem mit nicht korrekt angezeigten/öffnenden E-Mail-Anhängen behoben
  • DivX-Unterstützung wurde entfernt
  • Verbesserte Lautstärke bei der turn-by-turn-Navigation von Google

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.