Samsung: Galaxy Note 7 am Ende, Galaxy S7 soll aushelfen

Samsung Galaxy S7 Edge

Samsung hat die Produktion des Galaxy Note 7 eingestellt und wird sich in den kommenden Wochen wieder verstärkt auf das Galaxy S7 konzentrieren.

Die Produktionskapazitäten für das immer noch aktuelle Flaggschiff werden daher im Moment hochgefahren, so Korea Herald. Ein Insider hat angeblich verlauten lassen, dass Samsung den anstehenden Verlust in den kommenden Wochen mit dem Galaxy S7 (Edge), und anderen Modellen, ausgleichen möchte.

Dieser Trend hat sich in den letzten Wochen bereits angedeutet, denn Samsung hat seit den Problemen mit dem Galaxy Note 7 vermehrt mit dem Galaxy S7 geworben. Das Flaggschiff soll jetzt das Weihnachtsgeschäft retten und die Zeit bis zum Galaxy S8 im Februar, sofern es auf dem Mobile World Congress gezeigt wird, überbrücken.

Samsung Galaxy S7 Edge als Galaxy Note 7-Alternative

Ich finde das Galaxy S7 Edge ist eine wirklich optimale Alternative für das Galaxy Note 7. Ja, viele werden wegen dem Stift auf das Note gewartet haben, aber nimmt man diesen weg, bekommt man fast das gleiche Gerät. Hinzu kommt, dass es seit einigen Monaten verkauft wird und daher schon ordentlich im Preis gesunken ist.

Das Galaxy S7 wird zwar, weil es technisch nicht möglich ist, nicht alle Funktionen der Note-Reihe und des S Pen bekommen, aber es wäre doch eine gute Idee einen Stift für S7-Besitzer, inklusive einem Android-Update mit vielen Note-Funktionen, anzubieten. Quasi ein Samsung Galaxy S7 Edge Note-Edition. Nur so eine Idee.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.