Flaggschiff-Test 2022: Samsung Galaxy S22 Ultra vs. Xiaomi 12 Pro

Samsung Galaxy S22 Ultra Xiaomi 12 Pro Header

Willkommen zur Flaggschiff-Reihe 2022, einem persönlichen Highlight im Jahr. Heute geht es mit Samsung und Xiaomi direkt in die nächste Runde.

Was ist die Flaggschiff-Reihe? Hier lasse ich die Android-Flaggschiffe des Jahres in diversen Kategorien antreten und ziehe dann ein ganz persönliches Fazit, welches Modell meiner Meinung nach die Nase vorne hat. Das mache ich mit jedem neuen Modell und am Ende des Jahres wird dann ein Flaggschiff-Gewinner 2022 gekürt.

Heute steigen wir mit dem Samsung Galaxy S22 Ultra ein, den Testbericht dazu findet ihr an dieser Stelle. Der erste Herausforderer wird das Xiaomi 10 Pro, welches bisher keinen eigenen Test bekommen hat. In den kommenden Wochen werden weitere Spitzenmodelle folgen, ich versuche alle Android-Flaggschiffe abzuhaken.

Samsung vs. Xiaomi: Test als Video

Abonnieren-Button YouTube

Samsung vs. Xiaomi: Design

Xiaomi hat sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt und ich mag das Design der 12er-Reihe. Es hebt sich zwar nicht besonders ab und kann hier und da wie „Einheitsbrei“ (habe es einmal mit dem OnePlus 10 Pro verwechselt) wirken, aber es ist ein kleines bisschen kompakter als das Samsung Galaxy S22 Ultra.

Der Unterschied ist nicht gewaltig, aber er ist für mich definitiv vorhanden. Das Design gefällt mir bei beiden Modellen, ich mag auch das alte Note-Design beim S22 Ultra, aber am Ende würde ich das Xiaomi 12 Pro vorziehen, daher gewinnt es.

  • Samsung Galaxy S22 Ultra vs. Xiaomi 12 Pro = 0:1

Samsung vs. Xiaomi: Display

Ich weiß gar nicht, ob Xiaomi auch bei Samsung Display einkauft, aber das Panel kann mithalten und ich sehe keine Unterschiede bei den Modellen. Beide haben ein sehr gutes OLED-Panel mit tollen Farben, Blickwinkeln und sind auch sehr hell.

An den Seiten sind sie ganz leicht abgerundet, nicht zu stark, aber wäre für mich auch nicht unbedingt nötig. Es sind tolle Displays, daher gibt es ein Unentschieden.

  • Samsung Galaxy S22 Ultra vs. Xiaomi 12 Pro = 1:2

Samsung Galaxy S22 Ultra Xiaomi 12 Pro Display

Samsung vs. Xiaomi: Kamera

Die Hauptkamera von Xiaomi kann mittlerweile ganz oben mitspielen, auch bei schlechtem Licht. Bei den Ultraweitwinkel-Aufnahmen nehmen sich die beiden Kontrahenten nicht viel, das ist okay. Allerdings hat Samsung einen klaren Vorteil.

Die Periskop-Kamera für den Zoom ist eine ganze Ecke besser, als die normale Tele-Kamera von Xiaomi. Die liefert gute Ergebnisse, nicht falsch verstehen, aber Samsung liefert vor allem hier besser ab. Und da mit der Zoom wichtig ist und die Videoqualität bei Samsung auch noch besser ist, ist das doch ein klarer Punkt.

  • Samsung Galaxy S22 Ultra vs. Xiaomi 12 Pro = 2:2

Samsung vs. Xiaomi: Software

Mit MIUI kann ich zwar mittlerweile gut leben (auch wenn mir One UI etwas besser gefällt), aber Samsung holt sich diesen Punkt, da man die bessere Update-Politik fährt. Xiaomi entschied sich letztes Jahr dazu, dass man so langsam nachbessert.

Das Nachbessern besteht aber nur aus drei großen Android-Updates und vier Jahren für die Sicherheit. War mal ein guter Stand und ist auch nicht schlecht, aber Samsung bietet jeweils ein Jahr mehr und liefert Sicherheitsupdates schneller aus.

Früher hätte Samsung bei mir auch so gewonnen, da ich MIUI nicht mochte, aber die haben sich den europäischen Vorlieben angepasst und hier und da gefällt mir das sogar. Doch wie gesagt, entscheidend ist für diesen Sieg die Update-Politik.

  • Samsung Galaxy S22 Ultra vs. Xiaomi 12 Pro = 3:2

Samsung Galaxy S22 Ultra Xiaomi 12 Pro App Android

Samsung vs. Xiaomi: Akku

Beim Akku bekommen beide einen Punkt von mir, denn ich komme gut über den Tag, es gibt kabelloses Laden und sie laden beide flott über Kabel auf. Xiaomi ein bisschen schneller, aber mir sind Schnellladetechnologien egal. Es müssen schon so um die 20 Watt sein, aber die 120 Watt von Xiaomi benötige ich nie im Alltag.

Ich weiß, das wäre jetzt für viele ein Pluspunkt und von mir aus könnt ihr das auch gerne als einen solchen für euren Vergleich einstufen, bei mir zählt das nicht. Was ich aber auch festgestellt habe: Der Standby-Verbrauch ist bei Xiaomi besser.

Das ist nicht gewaltig (reicht nicht für den Punkt), aber da der Akku sogar etwas kleiner ist, wollte ich das erwähnt haben. Samsung ist hier aber nicht besonders stark, was wohl am Exynos-Chip liegt, denn US-Modelle mit Qualcomm sind besser.

  • Samsung Galaxy S22 Ultra vs. Xiaomi 12 Pro = 4:3

Samsung vs. Xiaomi: Preis

Ganz klarer Punkt für Xiaomi, die mit 1050 Euro nicht nur 200 Euro günstiger in der Basis sind, auch hier gibt es (wie bei Samsung) einen starken Preisverfall. Sucht man bei Amazon, findet man selbst die große Version meistens für unter 1.000 Euro.

Der ganz klare Preis-Leistungs-Sieger wie früher ist Xiaomi nicht mehr, das muss man auch ganz klar sagen. Ganz so eindeutig ist dieser Punkt für mich also nicht.

  • Samsung Galaxy S22 Ultra vs. Xiaomi 12 Pro = 4:4

Samsung Galaxy S22 Ultra Xiaomi 12 Pro Usb C

Samsung vs. Xiaomi: Sonstiges

Beide Flaggschiffe haken das ab, was ich 2022 von ihnen erwarte. Passable Stereo-Speaker, eine IP-Zertifizierung, kabelloses Laden und mehr. Doch gibt es etwas, womit sich ein Modell abhebt? Ja, Samsung hat direkt zwei gute Argumente dabei.

Da wäre einmal der S Pen, der mir zwar nicht so extrem wichtig ist, aber er bringt eben auch keinen Nachteil mit und daher ist er ein Pluspunkt. Und es gibt UWB, was für den Digital Key wichtig ist, den immer mehr Autohersteller verbauen.

Für viele mögen das jetzt keine gravierenden Dinge sein, aber wir bewegen uns im Jahr 2022 auf einem extrem hohen Niveau, wo fast alles identisch ist, da alle bei den gleichen Zulieferern einkaufen. Und daher geht es eben um diese Details.

  • Samsung Galaxy S22 Ultra vs. Xiaomi 12 Pro = 5:4

Samsung vs. Xiaomi: Fazit

Xiaomi ist mittlerweile ganz oben angekommen, allerdings trifft das auch auf den Preis zu. Über 1.000 Euro UVP für das Flaggschiff sind normal und dann kommt da vielleicht noch eine Ultra-Version im zweiten Halbjahr. Allerdings fehlt dem Xiaomi 12 Pro in meinen Augen dieses kleine Extra, was es dann doch irgendwie abhebt.

Samsung Galaxy S22 Ultra Xiaomi 12 Pro Back

Sagen wir es mal so: Es wäre mir egal, ob man mit ein OnePlus 10 Pro oder Xiaomi 12 Pro hinlegt, das sind fast identische Smartphones. Samsung hebt sich da aber doch noch etwas mehr ab und daher bleibt das Galaxy S22 Ultra mein Favorit.

Und wie immer gilt: Beide Android-Flaggschiffe bekommen von mir eine klare Empfehlung, aber es bleibt eine subjektive Reihe und da überzeugt mich Samsung in diesem Vergleich etwas mehr. Wie geht es weiter? Vermutlich steht das Sony Xperia 1 IV als nächster Kandidat auf der Liste, da könnte es aber Juni werden.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler melden3 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Quant 👋

    Also ich bin mein Mi 11 Ultra glücklicherweise losgeworden und nutze jetzt das S22 Ultra. Die Ladetechnik 65W(induktion sowie per Kabel!) ist schon beeindruckend und ein Akku immer über 5100mA auch souverän. Aber die Kamera ein Witz für den Preis. Die kann weder scharf noch Zoom. Die Bilder haben meist verwaschene Flächen und der Zoom setzt ab etwa 15m total aus. Lediglich mit dem Einfangen von Licht(Atmosphäre) ist Xiaomi da besser, möglicherweise aber auch nur wegen dem besseren Chip. Ich hatte 3(!) verschiedene Geräte weil ich dachte es wäre ein technischer Defekt. Die Updates sind auch noch so eine Geschichte, da wurde viel mehr versprochen, die Kamera wurde tritz großmundiger Ansage nie(!) verbessert.
    Beim S22 Ultra ist ganz regulär ein Akku mit knapp über 4800mA drin und natürlich der und andere Billigchips. Das merkt man auch alles. Wie der Artikelschreiber damit über den Tag kommen will ist mir schleierhaft. Ich bin bis auf Fotos(nicht täglich) ein klarer Wenignutzer und komme auf 16-18h angezeigt, das bedeutet auf 0% runter, was ich nie zulasse, ich lade möglichst immer bei noch über 20%(Akkugesundheit!). Also mehrmals täglich.
    Jedoch, die Kamera und nur deswegen zahle ich diese utopischen Preise. Der einzige Nachteil ist tatsächlich die Sache mit dem Licht, dieses Leuchten von abendlicher Sonne durch Blattwerk bspw. wird zu einem fast schon kalt(nicht die Farbe) stumpfen Bild. Es könnte natürlich am schwachen Chip liegen. Ich vermute jedoch ein zu starkes Eingreifen durch Rechenleistung. Das ist zwar oft eine gute Idee, bei Gegenlichtaufnahmen deutlich, aber vermutlich dann auch zu viel. Aber Samsung kann scharfe Bilder und dass ist ganz objektiv das wichtigste an einem Foto! Hier wird ganz besonders deutlich, wie unbrauchbar und unverständlich "dxomark" ist, nach denen war das Mi11 Ultra lange auf Platz 1! Das ist gefühlte Kilometer über dem S22 Ultra. Es(s22u) hat Schwächen auch beim Ausschneiden für Portät und für HDR, aber die hat das Mi11Ultra auch. Ansonsten ist Samsung deutlich überlegen! Aber alle quatschen dxomark nach, statt realistische(!) Fotos selber zu machen. Die paar Stafaufnahmen und Porträts sind eben nur einige wenige Möglichkeiten die klar auf zu wenige Faktoren abzielen.
    Ach ja, bunte Blüten beim Mi 11 Ultra: Faschfarbkleckse.
    Positiv(s22u) ist auch noch das schnelle Reagieren auf Bugs. Alles gemeldete, und ich meldete über 20 Dinge, sind bereits behoben.
    Es ist natürlich beinahe beleidigend von Samsung mit Billigchips, -modem usw. abgespeist zu werden und von 5000mA zu reden und schreiben und dann 4800mA als ausreichend anzugeben und die Laufzeit! Aber es ist schlicht alternativlos.

    1. Hugo 🍀

      Also ich verwende nur noch ein iPhone und davor Pixel von Google. Meines Erachtens immer noch beides die Referenz was Fotos angeht. Alle Bilder sind durch die Bank meistens gut bis sehr gut. Nichts lange einstellen oder warten bis etwas funktioniert. Thema Updates sind die beiden führend auf den Markt, wobei Samsung inzwischen auch zu den Top 3 gehört.

  2. Androfox 👋

    Beide Geräte (s22 U und Xiaomi 12) gehören nicht zu meinen Favoriten.

    Okay Samsung hatte mich mit dem neuen Kamera Design. Ich stehe einfach nicht auf den Kamera bump den fast alle haben und ich finde es so dermaßen überflüssig irgendwas neben die Kamera zu schreiben wie es nun auch wieder beim Xiaomi 12 gemacht wurde.
    Aber auch Xiaomi hat mich überrascht. Der sehr aufgeräumte Kamerabuckel mit wirklich nur 3 Kameras sind heute ja eher selten. Keine Billokameras damit man von pentacam sprechen kann. Aber die Front ist mir dennoch ein Graus. Warum wurden die Ecken wider so verunstaltet, meint warum haben die Ecken so dicke Ränder? Und wieso ist das "Kinn" wieder so präsent? Das bekommt sonst nur Motorola hin.

    Warum beide für mich immer gegen alle Pixel verlieren werden sind neben den Fotos, die ich auch 2022 bei Samsung nicht besser finde als bei Google, die UIs. Obwohl ich prinzipiell ein großer Fan des MIUI war (hatte neben vielen früheren Mi Flagschiffe auch das Mix 1-3), ist es mir einfach unverständlich warum man internationale Geräte so vollpackt mit chinesischer Bloatware wobei das meiste davon Xiaomi -eigene Software ist. Mal ehrlich, benutzt die irgendwer?
    One UI ist kaum besser. Auch hier muss Samsung alles doppeln. Man endet mit mehreren Gallerien, mehreren Browsern, mehreren stores und zig Apps sie ich niemals benutzen wollen würde.

    Am Ende ist das alles sehr subjektiv. Ist man voll im Samsung Universum und kann mit dem shutter lag Leben, der bei mir IMMER zu Blur bei Samsung Geräten führt, ist das s22plus wohl das beste Flaggschiff an Markt. Hat man nichts gegen chinesische phonesvund deren Bloatware ist Xiaomi heute immer noch eine ernst zu nehmende Konkurrenz. Wer es Vanilla mag kommty wie ich, nicht um ein Pixel rum, da stören dann die offensichtlichen Versäumnisse auf Googles Seite auch nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.