Samsung Galaxy S3: Versagt auf ganzer Linie?

Das Samsung Galaxy S3 ist aktuell mit diversen Beiträgen hier im Blog vertreten und da das allerwichtigste zum neuen Oberklasse-Androiden erstmal geklärt ist, gebe ich nun auch mal meinen Senf dazu ab. Rein persönlich, nicht um jemanden zu bekehren, sondern nur um es abzulassen. Ehrlich gesagt finde ich es ziemlich anstregend mir die ganzen Kommentare zum Gerät durchzulesen, denn wenn man danach geht, bekommt man das Gefühl, dass Gerät versagt auf ganzer Linie. Schlimmer noch, die ehemaligen Apple-Hetzer machen gerade genau das gleiche wie bei der Vorstellung des iPhone 4S, sie nörgeln alles weg, was auch nur irgendwie nach Fortschritt ausschaut. Das nervt mich.

Es gibt bei jedem Smartphone Punkte die rein nach persönlichem Geschmack ein Gerät ins Aus schießen. Für manche ist es die Größe, für andere ein Kunstoffgehäuse, das ist normal und dagegen würde wohl auch niemand etwas sagen. Aber Samsung hat mit dem Galaxy S3 ein Smartphone vorgestellt, bei dem man zumindest auf den zweiten Blick merkt, dass man auf die Nutzer gehört hat und es massenkompatibel machen wollte. Wer sich an der Größe nicht stört, dürfte ein gutes Gesamtpaket erhalten.

Ich dachte gestern wirklich, was ist hier denn los? Alles was ich in den letzten Monaten hier im Blog an Wünschen gelesen habe, hat Samsung in das Teil gepackt und dennoch regen sich alle auf? Damals beim Galaxy Nexus meinten alle, dass es geil wäre, wenn auch das Galaxy S3 Zero-Shutter-Lag u.ä. Dinge bekommt. Nun hat Samsung anstatt sinnlos die Megapixel hochzupumpen die Kamera mit diversen Funktionen kräftig aufgebohrt und es wird nur genörgelt, dass es keine 12 Megapixel hat. Eigentlich ohne Worte.

Es wird seit Monaten Panik geschoben, weil einige Angst hatten, Samsung könnte doch nur einen Dual-Core-Prozessor verbauen, haben sie nicht, Quad-Core ist drin. Keiner weiß so recht, wozu er den braucht, aber das wird eben mal ausgeblendet, genau so wie die Sache, dass der Exynos 4412 den Tegra 3 wohl locker in die Tasche stecken wird. SD-Slot, was war das Geschrei groß wegen dem SD-Slot. Und? Nichts ist, neben 16, 32 und später noch 64 GB internem Speicher gibt es einen SD-Slot. „Es muss schon mindestens 2000 mAh Akku haben!“ Wie oft ich das gelesen habe, geht schon auf keine Kuhhaut mehr. Samsung steckt 2100 mAh rein und dennoch wird genörgelt.

Frontkamera auf 1,9 Megapixel aufgebohrt, es hat eine Rot-Grün-Blau Benachrichtigungs-LED (wurde xmal gewünscht), WiFi a/b/g/n auch im 5-GHz-Band, NFC, Bluetooth 4.0 (!), HSPA+ was 21Mbps im Downstream erlaubt. Ein TouchWiz was endlich wieder näher an Android ranrückt, statt alles zu überdecken, Android 4.0.4 statt eine Version die schon zum Markstart veraltet ist. Ein 720p-Display mit über 300 PPI, noch einen Tick schärfer als beim Galaxy Note, komischerweise gab es da keinen Aufschrei. Hier hört man nur Pentile-Gemotze. Durchdachtes Zubehör, drahtloses Laden ist möglich (!), einer meiner persönlichen Wünsche.

Man kann Spiele kaufen, Musik kaufen, eine neue Sprachsteuerung nutzen. Das Gerät erkennt eurer Gesicht und lässt sich damit sogar steuern. Es sind sämtliche Sensoren verbaut, der Kunststoff soll laut den ersten Berichten recht hochwertig sein und es wiegt auch nicht mehr als ein Galaxy Nexus. Mal kurz gesagt, Samsung baut eines der besten Smartphones weltweit und alle nörgeln.

Kein LTE, nur Plaste, zu groß, zu teuer, kein Fortschritt, bla bla… Das Teil wird einschlagen, die Verkäufe werden durch die Decke gehen. Es wird genau wie beim iPhone 4S sein, welches bei seiner Vorstellung in den Keller geredet wurde, denn Millionen Geräte werden nicht an die Nörgel-Nerds verkauft, sondern bei Media Markt, im Handyladen und Co. an Benutzer-0815 und der wird es lieben.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.