Samsung Galaxy S8: Modelle mit UFS 2.0 und UFS 2.1 im Verkauf

Vor kurzem erst bekam Huawei eins auf den Deckel, weil festgestellt wurde, dass im aktuellen Huawei P10 verschiedene Speicherchips verbaut waren. Laut dem CEO von Huawei waren Lieferengpässe schuld, so dass der Hersteller auf andere Chips ausweichen musste, die Software aber entsprechend angepasst habe, um größere Differenzen in Sachen Speed etc. auszugleichen.

Im XDA-Forum entstand nun ein Artikel, bei dem es um Samsung mit ihren verschiedenen Galaxy S8 und S8+ Versionen geht. Bekanntlich gibt es hier ja Exynos- und Snapdragon-Versionen beider Modelle und so wie es aussieht, wurde in manchen Snapdragon-Varianten langsamerer UFS 2.0-Speicher verbaut. Das ist schon ein wenig ärgerlich, da zumindest laut meinen grauen Zellen (und laut einem Screenshot im XDA-Forum) damit zeitweise geworben wurde, dass UFS 2.1 verbaut wäre.

Screenshots Speicher vorher/nachher

Wer jetzt denkt, dass das sicher kaum etwas ausmacht, der könnte sich zumindest von den (Benchmark-)Zahlen her täuschen. UFS 2.0 Speicher bekommt beim sequenziellen Lesen um die 500 MB/s und UFS 2.1 Speicher geht in Richtung 800 MB/s.

Falls euch das Thema interessiert, so gibt es hier im XDA-Forum einen Thread, in dem steht, wie ihr herausfinden könnt, welcher Speicher bei euch verbaut wurde. Die einfachste, aber auch ungenauste Methode ist wohl Androbench. Damit könnt ihr überprüfen, wie schnell euer Galaxy S8 (+) beim sequenziellen Lesen abschneidet:

Mein Exynos Galaxy S8 gehört mit fast 800 MB/s wohl zur UFS 2.1-Fraktion. Interessiert euch das überhaupt, oder ist es egal, ob UFS 2.0 oder 2.1?

via XDA

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.