Samsung Galaxy S9 vielleicht mit modularem Ansatz

Smartphones

Das Samsung Galaxy S9 könnte einen modularen Ansatz verfolgen, der ähnlich wie bei Motorola oder Essential aussehen dürfte.

Es gibt eine neue Meldung zum Samsung Galaxy S9. Das Gerät dürfte sich aktuell in der finalen Planung befinden, die dann bis Ende des Jahres abgeschlossen sein wird. Wenn sich Samsung treu bleibt, dann sehen wir die neue S-Generation im Frühjahr.

Eldar Murtazin hat nun gehört, dass Samsung hier wohl einen modularen Ansatz verfolgen wird wie wir ihn von Motorola oder Essential kennen. Sprich: Hardware, die man auf der Rückseite des Gerätes mit Magneten befestigen kann.

Samsung Galaxy S9 vermutlich mit Fingerabdrucksensor auf der Rückseite7. August 2017 JETZT LESEN →

Murtazin ist schon lange nicht mehr als Leaker aktiv, hat aber vor Evan Blass zu den bekanntesten Insidern der Branche gehört. Ich würde seine Aussage dennoch mit einer gewissen Skepsis betrachten, abwegig klingt das Gerücht aber nicht.

Das Samsung Galaxy S8 ist ein ziemlich rundes Paket, an dem man nicht mehr viel verbessern kann. Mit einem modularen System könnte man nicht nur einen kleinen Mehrwert für die Nutzer schaffen, Samsung könnte auch eigene Produkte dafür verkaufen und somit zusätzlich etwas Geld mit Zubehör verdienen.

Morgen steht erst mal das Galaxy Note 8 an, doch die Gerüchte zum S9 werden mit Sicherheit bald mehr. Falls an dieser Meldung etwas dran sein sollte, dann werden wir mit Sicherheit bald von weiteren Quellen etwas darüber hören.

Quelle @eldarmurtazin (via SamMobile)


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.