Samsung Galaxy Tab 10.1N mit S-Pen nutzbar

Auf den ersten Blick unterscheidet sich das Samsung Galaxy Tab 2 10.1 und das Samsung Galaxy Note 10.1 kaum, denn der Hauptunterschied soll in der Bedienung mit dem sogenannten S-Pen liegen. Mit diesem ist es möglich, Dinge wie mit einem normalen Stift zu zeichnen bzw. auf dem Display zu schreiben. Zu diesem Zweck kommen die Galaxy-Note-Geräte von Samsung mit diversen vorinstallierten Apps daher, die das optimal ausnutzen können.

Update

Fehler im Beitrag und Video, es handelt sich nicht um das Galaxy Tab 2 101. sondern um das Galaxy Tab 10.1N. Beim Galaxy Tab 2 10.1 funktioniert der Stift wohl nicht, bei dem „alten“ 10.1N schon.

Jetzt ist aber klar, dass hier wohl auch etwas Marketing am Werk war, denn wie ein Samsung Mitarbeiter gegenüber den Kollegen von tblt bestätigte, ist der Wacom-Digitizer tatsächlich auch im Galaxy Tab 2 10.1 verbaut. Das ist auf der einen Seite zwar erfreulich, wenn man bedenkt, dass das Samsung Galaxy Note 10.1 aktuell um die 679 Euro kostet und das Samsung Galaxy Tab 2 10.1 ab ca. 350 Euro zu haben ist, doch bemerkenswert.

Es sei natürlich erwähnt, dass im Galaxy Note 10.1 für den Preis allerdings ein Quad-Core-Prozessor werkelt und der RAM 2 GB groß ist, zudem fehlen dem Galaxy Tab 2 10.1 einige spezielle Apps für die Stifteingabe. Wem es aber hauptsächlich um die Nutzung mit dem Stift geht, der sollte diesen Umstand bei einem Kauf bedenken, denn eventuell lässt sich das günstigere Gerät softwareseitig nachrüsten. Den Stift kann man nämlich auch separat erwerben.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung