Samsung: Mehr als 120.000 verkaufte Tizen-Smartphones

Marktgeschehen

Samsung konnte Berichten zufolge bereits mehr als 120.000 Einheiten des Tizen-Smartphones Z1 absetzen.

Im Januar stellte Samsung mit dem Samsung Z1 das erste Tizen-Smartphone vor, welches auch tatsächlich in den Handel gelangte. Noch am selben Tag konnte das Gerät in Indien erworben werden und anscheinend ist das neue Betriebssystem auf dem asiatischen Markt kein allzu großer Flop.

Einen Monat nach Marktstart kann man Berichten der Business Korea zufolge alleine in Indien 100.000 verkaufte Geräte verzeichnen. Dazu gesellen sich 20.000 Kunden aus Bangladesch, wo das Z1 seit Anfang Februar verkauft wird. Gemessen an den Flaggschiff-Zahlen hinkt Tizen auch durch die stark eingeschränkte Verfügbarkeit natürlich weit hinterher, trotzdem scheint man für umgerechnet knapp 80 Euro einige Abnehmer zu finden.

Dies soll nicht zuletzt an einer groß angelegten Marketing-Kampagne liegen, während Testberichte den aktuellen Entwicklungsstand als einen “schlechten Android-Klon” werten.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.