Samsung oder LG: Wer baut das erste Smartphone mit flexiblem Display?

samsung_logo_header

Vor einem Jahr war es zwischen Samsung und LG ein spannendes Rennen um das erste Smartphone mit einem 1080p-Display, für die nächsten Wochen und Monate dürfte das ein Rennen um das erste Smartphone mit einem flexiblen Display werden. Und die Gerüchte scheinen zu stimmen, schon nächste Woche wird man bei Samsung wohl schon das erste Gerät mit dieser Technik zeigen. Worum es sich dabei handelt ist noch offen, doch aktuell macht ein Galaxy Note 3 Active die Runde, bei dem es sich um eine limitierte Version mit einem solchen Display handeln könnte.

Eine solche Meldung von Samsung gibt es nicht ohne ein Gerücht zu LG, die wohl ebenfalls mit Hochdruck an einem Smartphone mit flexiblen Display arbeiten. Der Name für das Modell soll wohl LG Z oder LG Z1 sein und gegen Ende des Monats in Produktion gehen. Flexibel heißt in diesem Fall aber wohl nicht unbedingt flexibel, denn es wird maximal ein gebogenes Display verbaut sein, alle anderen Bauteile bleiben nämlich unverändert. Ich bin gespannt, wie uns Samsung und LG die neue Technik verkaufen wollen, denn die ein gebogenes Display alleine wäre für mich noch lange kein Grund zu einem solchen Smartphone zu wechseln. Was meint ihr?

lg_display_flexibel_konzept

via unwired view quellen ddaily zdnet (kor)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.