Samsung registriert sich die Marke „Turtle Glass“

Samsung Logo Header

Samsung hat sich in Südkorea die Markennamen „Turtle“ und „Turtle Glass“ registrieren lassen, was auf ein neues Displayglas hindeutet.

Bei fast allen Smartphones der Mittel- und Oberklasse kommt heutzutage ein Displayschutzglas aus dem Hause Corning zum Einsatz. Gorilla Glass in der mittlerweile vierten Generation verspricht einen besonders guten Schutz vor Kratzern und soll auch die Wahrscheinlichkeit von Brüchen verringern.

Nun scheint Samsung unter dem Namen „Turtle“ bzw „Turtle Glass“ an einem eigenen Glas zu arbeiten. Dieses könnte zukünftig nicht nur Smartphones und Tablets der Südkoreaner, sondern auch beispielsweise Fernseher vor Gebrauchsspuren schützen. Der Name wirkt stark an Gorilla Glass von Corning angelehnt und der harte Panzer der Schildkröte soll sicher die hohe Widerstandsfähigkeit des Displayschutzes symbolisieren.

Als Abwendung von Corning ist die Neuentwicklung allerdings nicht zwingend zu verstehen. Schließlich hält Samsung selbst Anteile an Corning, sodass auch eine gemeinsame Entwicklung mit dem Unternehmen möglich ist, welche lediglich von Samsung selbst vermarktet wird. Bei mir hat es bisher noch kein Displayglas geschafft, die winzigen Mikrokratzer auf der Smartphone-Front zu vermeiden, sollte sich daran mal etwas ändern, wäre der Schritt jedenfalls sehr zu begrüßen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.