Samsung verzeichnet 30% Wachstum bei den Smartphones, liegt jedoch knapp hinter Apple

Im Zusammenhang mit den Quartalszahlen gab Samsung bekannt, dass man im Vergleich zum letzten Quartal etwa 30% mehr Smartphones verkaufen konnte. Zwar gibt man keine detailierten Angaben, es ist aber von etwa 35 Millionen Geräten die Rede. Damit liegt man wieder knapp hinter Apple, die man ja im dritten Quartal 2011 überholt hatte. Man sollte hier aber auch bedenken, dass der Launch des neuen iPhone in das letzte Quartal gefallen ist, welches einen erheblichen Anteil an den 37 Millionen verkauften Einheiten hat.

In den Gesamtumsatz von 42 Milliarden Dollar fließen mittlerweile 40 Prozent von Samsung Mobile ein, mit 2,3 Milliarden Dollar war diese Sparte sogar für mehr als die Hälfte des Gewinn zuständig. Dieses Jahr geht man weiter von einem starken Wachstum des mobilen Marktes aus, konzentrieren wird man sich vor allem auf LTE und neue Marktsegmente. Hier ist man mit seinem Tablet-Angebot inklusive einigen unterschiedlichen Displaygrößen und dem durchaus erfolgreichen Galaxy Note ja schon recht breit aufgestellt.

via Engadget Grafik statista

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.